Die Spannung steigt: Wer gewinnt die EBC*L Champions League 2007?

Wien (OTS) - In knapp zwei Wochen ist es so weit. Dann werden sich die besten österreichischen SchülerInnen im Rahmen des internationalen Schulwettbewerbs für Wirtschaftskompetenz mit ihren KollegInnen aus dem Ausland messen und um tolle Preise kämpfen. Gekürt werden die Sieger von einer EU-Delegation des Bildungskommissariats, das dazu extra aus Brüssel anreist.

20 SchülerInnen haben sich gegen 800 KollegInnen in der nationalen Vorausscheidung durchgesetzt. Sie sind in die Endrunde der EBC*L Champions League aufgestiegen und stellen sich am 25. Juni einer besonderen Herausforderung. Im Rahmen einer anspruchsvollen Fallstudie zu den Themen des Wirtschaftsführerscheins, EBC*L müssen sie unter Beweis stellen, dass sie auch komplexe Fallbeispiele aus dem realen betriebswirtschaftlichen Alltag lösen können.
In der Prüfung wird auch das Thema "Globalisierung" eine gewichtige Rolle spielen. Laut Victor Mihalic - Leiter der Europazentrale des EBC*L - zeigt dies auch den zusätzlichen Mehrwert des Europäischen Wirtschaftsführerscheins: "Erfolgreiche EBC*L AbsolventInnen haben nicht nur bessere Karrierechancen, sondern auch die Möglichkeit, sich bei wirtschaftspolitischen Themen einzubringen."

Als symbolträchtige Location dieses internationalen Wettbewerbs wurde das Schulschiff "Bertha von Suttner" - mit Ankerplatz an der Donau in Wien - ausgewählt. Der Veranstaltungsort steht dafür, dass alle EBC*L TeilnehmerInnen in der Wirtschaftswelt einer erfolgreichen Zukunft entgegensteuern können.

Weitere Informationen zum Europäischen Wirtschaftsführerschein und zur EBC*L Champions League (die auch 2008 wieder stattfindet) erhalten Sie unter www.ebcl.at oder 01-813 997 745.
Eine Liste der Schulen, die an der EBC*L Champions League teilnehmen, finden Sie unter www.ebcl.at/news.htm

Kurzinfo: Europäischer Wirtschaftsführerschein, EBC*L
Kernstück des Europäischen Wirtschaftsführerscheins ist eine international normierte Prüfung, die einen einheitlichen Standard betriebswirtschaftlichen Wissens sicherstellt - und das unabhängig davon, wo und bei welchem akkreditierten EBC*L Prüfungszentrum die Ausbildung absolviert wird. Der EBC*L wird derzeit in 17 Ländern angeboten und kann in 14 Sprachen absolviert werden. Alleine in Österreich konnten über 9.000 TeilnehmerInnen - davon mehr als 1.800 SchülerInnen und StudentInnen - das EBC*L Zertifikat entgegen nehmen. Da auch renommierte Unternehmen wie VW, Siemens, Baxter, T-Mobile, Uniqa u.v.m. den EBC*L in ihr Karriereprogramm integriert haben, erhöht der EBC*L - auch im internationalen Kontext - die Job- und Karrierechancen.

Weiterführende Informationen sowie Dokumente zum Download (Musterprüfung, Lernzielkatalog) finden Sie unter www.ebcl.eu

Rückfragen & Kontakt:

Europäischer Wirtschaftsführerschein,
EBC*L Repräsentanz Österreich
MMag. Victor Mihalic
Tel.: 01 / 813 997 745, E-Mail: office@ebcl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EBC0001