Cap zu Tourismusenquete: EURO 2008 betrifft ganzes Land

Trunk: Ambiente der Gastfreundschaft schaffen

Wien (SK) - SPÖ-Klubobmann Josef Cap eröffnete am Dienstag die SPÖ-Tourismus-Enquete zur EURO 2008. Die SPÖ sei die einzige Partei im Parlament, die sich sowohl "sportpolitisch, touristisch, infrastrukturell und wirtschaftspolitisch mit den Aspekten der EURO 2008 auseinandersetzt", so Cap. SPÖ-Tourismussprecherin Melitta Trunk unterstrich, dass es bei der EURO 2008 vorrangig darum gehe, "ein Ambiente zu schaffen, wo man sich wohlfühlt und Gastfreundschaft erlebt". Das Ziel der Enquete sei es, "Kommunikation, Kooperation, grenzenlose Offenheit und Fairness zu leben, das ist der Leitgedanke und die Motivation", so Trunk. Gerade die Politik müsse hierbei "Teamgeist, Teamfähigkeit und Fairness" vorleben, so die SPÖ-Tourismussprecherin. ****

Nicht alle acht Millionen Österreicher seien Fußballfans, betonte Cap, es sei deshalb besonders wichtig, gerade diejenigen, die keine Fußballfans sind, "zu gewinnen und zu begeistern mit der Umweltrentabilität für den Tourismus und für das Image Österreichs". "Das ist etwas, dass letztlich das ganze Land betrifft", deshalb setze sich die SPÖ in den drei Enqueten die EURO 2008 betreffend, so intensiv damit auseinander. (Schluss) ar

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007