Semantische Konferenz kürte Wettbewerbsgewinner

Wien (OTS) - Im Rahmen der European Semantic Technology Conference 2007 wurde Wettbewerb für die innovativen Geschäftsideen ausgeschrieben. Gesucht wurden semantische Netzlösungen und neue Formen von Webapplikationen mit kommerzieller Verwertbarkeit. Der Wettbewerb heuer erhielt 11 Einreichungen, aus denen 5 Projekte nominiert und zur Präsentation vor einer internationalen und hochkarätigen Jury zur Konferenz eingeladen wurden.

Marc Greaves (Vulcan Inc.), Benhamin Grosof (MIT Sloan School of Management) und Klaus Matzka von Gamma Capital Partners als Jurymitglieder brachten folgende Entscheidung:

1. Platz ALEPH Web Service Marketplace and Search - Univ. Prof. Dr. Dieter Fensel, Thomas Haselwanter, Dipl. Wi-Inf (FH) Holger Lausen, Dr. Michal Zaremba 2. Platz Photo-based User Profiler - Helmut Berger, Michael Dittenbach, Andreas Pesenhofer, Michaela Denk 3. Platz Adaptivia application framework for semantic sensor networks

- Mag. Georg Simhandl

Die TeilnehmerInnen erhielten Geldpreise und Gelegenheit zu einem persönlichen informellen Austausch und Beratungsgespräch mit hervorragenden Business- und Technologiexperten.

Die Europäische Konferenz für semantische Technologie ist das neue europäische Forum für Anwender, Umsetzer und Entwickler der semantischen Technologie im Business-Bereich, um Anwendbarkeit und Kommerzialisierung der semantischen Technologie in Unternehmen und öffentlichen Verwaltung zu diskutieren.

Rückfragen & Kontakt:

Irina Slosar
Hanival Internet Services GmbH
Kirchengasse 13, A-1070 Wien
E-Mail: Irina.Slosar@hanival.net
Tel.: +43 1 319 58 43/15
Fax: Tel: +43 1 319 58 43/24
Mobil: + 43 664 284 8880
www.hanival.net
www.estc2007.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001