Prober zu Kögler/Dworak: Gibt umfangreiches Ausbauprogramm für NÖ Heime, darunter auch Neubau Scheiblingkirchen bis 2010

Es geht um die optimale Pflege und Betreuung für unsere älteren Mitmenschen, nicht um Parteipolitik"

St. Pölten (NÖI) - "Es geht um die optimale Pflege und Betreuung und nicht um Parteipolitik auf dem Rücken unserer älteren Mitmenschen. Die beiden SP-Mandatare Kögler und Dworak wissen ganz genau, dass es in Niederösterreich einen detaillierten Bedarfsplan und ein umfangreiches Ausbauprogramm für Pflegeheime gibt, das vom NÖ Landtag einstimmig, also auch mit den Stimmen der SP NÖ beschlossen wurde", sagt der VP-Landtagsabgeordnete Sepp Prober.

"Im Rahmen des Ausbauprogramms für die NÖ Pensionisten- und Pflegeheime werden bis 2011 rund 206 Millionen Euro investiert. In Neunkirchen gibt es seit acht Jahren ein modernes und auf den Bedarf genau abgestimmtes Pflegeheim. Das Pflegeheim in Gloggnitz mit 123 Pflegeplätzen wurde erst kürzlich um rund 11,4 Millionen Euro saniert und ausgebaut. Das Pflegeheim Scheiblingkirchen wird bis 2010 um Gesamtkosten von 13 Millionen Euro neu gebaut. Ziel des Ausbauprogramms ist es, unsere Investitionen punktgenau auf den regionalen Bedarf abzustimmen", so Prober.

"Die niederösterreichischen Pensionisten- und Pflegeheime leisten hervorragende Arbeit und bieten heute auch viele neue Pflegeformen an, etwa die Tagespflege, die Übergangspflege oder die Urlaubspflege, um auch für kurzfristigen Bedarf Angebote machen zu können und so die Angehörigen bei ihrer schwierigen Aufgabe bestmöglich zu unterstützen. Der Trend geht auch in Richtung Zuhause alt werden, wie die aktuelle Debatte um die 24-Stunden-Betreuung zeigt", betont Prober.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001