EU-Türkei: Strache begrüßt klare Worte Sarkozys

FPÖ fordert Volksabstimmung in Österreich

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache begrüßte heute die klaren Worte von Frankreichs Staatspräsident Sarkozy, wonach die Türkei keinen Platz in Europa habe. "Es war längst an der Zeit, dass ein europäisches Staatsoberhaupt so deutlich Stellung bezieht."

Strache sieht die freiheitliche Linie durch die Haltung des französischen Präsidenten bestätigt. Für Österreich forderte der Bundesparteiobmann eine sofortige Volksabstimmung über den türkischen EU-Beitritt. Bundeskanzler Gusenbauer solle den Weg dafür freigeben. Die Meinung der Österreicher sei in dieser Frage eindeutig.

Auch hier stehe einzig und allein die FPÖ auf der Seite der Österreicher, betonte Strache. Als einzige Partei habe sie sich von Anfang an gegen die Beitrittsverhandlungen ausgesprochen und eine Volksabstimmung gefordert und dies auch in ihrem Volksbegehren "Österreich bleib frei" thematisiert, das trotz stärkster Gegenpropaganda von mehr als einer Viertelmillion Menschen unterzeichnet worden sei.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Karl Heinz Grünsteidl, Bundespressereferent
Tel.: +43-664-44 01 629, karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003