Grüne Josefstadt: Radweg auf Zweierlinie wird verlängert

Bezirksvorsteher Rahdjian freut sich über sinnvollen Lückenschluss für Radverkehr

Wien (OTS) - "Ich freue mich, dass es in Zusammenarbeit mit der MA 46 gelungen ist, eine sinnvolle Variante für die Verlängerung des Radweges auf der Zweierlinie zu finden, welche die bisherige Radweg-Lücke zwischen Grillparzerstraße und Universitätsstraße schließen wird", betont der Josefstädter Bezirksvorsteher Heribert Rahdjian (Grüne), selbst passionierter Radfahrer.

Bisher war der Radweg an der Zweierlinie für den Radverkehr Richtung 9. Bezirk und Universität nicht bis zur Universitätsstraße durchgängig, sondern endete an der Grillparzerstraße. Wer mit dem Rad weiter Richtung 9. Bezirk fährt, muss bislang entweder die Straßenseite wechseln und am Zweirichtungsradweg neben dem Landesgericht weiterfahren oder ungesichert zwischen den Autos auf der Straße weiterfahren. "Dies wird sich nun ändern. Konkret wird auf der Seite des 1. Bezirks der Radweg von der Grillparzerstraße bis zur Universitätsstraße verlängert. Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, eine Variante zu finden, welche die bestehenden Bäume und Auto-Stellplätze erhält und trotzdem Platz für RadlerInnen schafft."

"Dies ist ein weiterer kleiner, aber sehr wichtiger Schritt für den fahrradfreundlichen 8. Bezirk, der damit seinen Spitzenplatz puncto RadfahrerInnenfreundlichkeit weiter ausbaut",hebt Rahdjian hervor. Abschließend kündigte der Grüne Bezirksvorsteher ein Radfahr-Maßnahmenpaket im 8. Bezirk an: "Wir werden weitere Lücken im Radnetz schließen, das Radfahren gegen die Einbahn forcieren und zahlreiche weitere Fahrradabstellbügel errichten."

Für Rückfragen: Bezirksvorsteher Heribert Rahdjian, 0664 831 74 75

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001