Brigittenau: Die Überwindung der Konformität

Wien (OTS) - Eine Werkschau des Kunstmalers Wolfgang Rehor mit dem Titel "Die Überwindung der Konformität" ist von Montag, 11. Juni, bis Donnerstag, 14. Juni, im Sitzungssaal des Amtshauses in Wien 20., Brigittaplatz 10, zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung am Montag, 11. Juni, durch den Bezirksvorsteher des 20. Bezirkes, Karl Lacina. Die allgemein zugängliche Vernissage beginnt um 19 Uhr. Mit malerischen Mitteln wendet sich Wolfgang Rehor gegen jede erstarrte Gleichförmigkeit. In seinen Gemälden (Öl, Acryl, u.a.) behandelt der Künstler vielfältige Themen. Am Dienstag, 12. Juni, und Mittwoch, 13. Juni, ist die Ausstellung von 9 bis 15.30 Uhr geöffnet. Am Donnerstag, 14. Juni, werden die Bilder von 9 bis 17.30 Uhr gezeigt. Der Eintritt ist gratis.

Malereien beflügeln die Fantasie der Beschauer

Wolfgang Rehor (Jahrgang 1957) ist ein vielseitiger Künstler und vereint subtil Altes und Neues in seinen Werken. Die Natur verleiht dem schaffensfrohen Maler immer wieder neue Kraft für sein Wirken. Rehor besuchte Klassen für Malerei und Keramik an der "Wiener Kunstschule". Der Kreative hält wechselnde Motive mit einem hohen Maß an Feingefühl fest, darunter Landschaften, Aktstudien und Porträts. Neben Ölmalereien fertigt der Künstler Acrylbilder, Aquarelle und Pastellarbeiten an. Abstrahierte und reale Formen kommen dabei zu ihrem Recht. Gemälde des Wolfgang Rehor beflügeln die Fantasie der Betrachter. Einige Zeit weilte der Künstler in Griechenland, jetzt lebt und arbeitet er im 22. Bezirk. Hauptberuflich werkt Rehor bei einem großen Unternehmen für Telekommunikation und engagiert sich als Personalvertreter.

o Allgemeine Informationen: Kunstmaler Wolfgang Rehor: www.wolfgangrehor.com/

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012