Trannacher: "Widmen Sie sich endlich der Baustelle Kinderbetreuung, Herr Dörfler!"

Resolution zur Kinderbetreuung als Eingeständnis der Säumigkeit des Kindergartenreferenten - Zahlreiche Anträge der SPÖ zur Verbesserung der Kinderbetreuungssituation eingebracht

Klagenfurt (SP-KTN) - Die von Kindergartenreferent Gerhard Dörfler in der heutigen Regierungssitzung eingebrachte Resolution zur Kinderbetreuung sei "dessen Eingeständnis, dass er in diesem Bereich die letzten Jahre nichts getan hat", sagte heute, Dienstag, die Kinderbetreuungssprecherin der SPÖ-Kärnten, LAbg. Sieglinde Trannacher. Mit dieser Resolution müsse Dörfler klar sein, welch dringender Handlungsbedarf im Bereich der Kinderbetreuung besteht, forderte Trannacher den Kindergartenreferenten auf, "die Realität nicht länger zu leugnen und sich endlich der Baustelle Kinderbetreuung zu widmen".

Die SPÖ habe in den letzten Jahren diesbezüglich unzählige Anträge im Kärntner Landtag eingebracht, betonte Trannacher das Engagement der SPÖ für mehr und vor allem kostengünstige Kinderbetreuungsplätze. Es sei zu hoffen, dass der plötzlichen Aktivität von Dörfler nach der Landesfamilienkonferenz auch wirklich rasch Taten folgen, um die Situation für die Eltern und Kinder in Kärnten nachhaltig zu verbessern.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Simone Oblak
Pressesprecherin
SPÖ-Landtagsklub Kärnten
Tel.: 0664/8304499
simone.oblak@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90005