BZÖ-Dörfler: Erfolg für den Ossiacher See - Musik- und Kongresssaal wird gebaut!

Meilenstein für touristische und kulturelle Entwicklung der Gemeinde Ossiach - SPÖ stimmt gegen Projekt

Klagenfurt (OTS) - "Für die touristische und kulturelle
Entwicklung der Gemeinde Ossiach und der Region Mittelkärnten ist der heute beschlossene Bau des Musik- und Kongresssaales im Rahmen der Entwicklung der Carinthischen Musikakademie (CMA) ein Meilenstein", so der BZÖ-Tourismusreferent und Bezirksparteiobmann von Feldkirchen, LHStv. Gerhard Dörfler. Die Entwicklung des Carinthischen Sommers werde massiv verbessert, weil durch den Bau des Musik- und Kongresssaales große Musik- und Konzertveranstaltungen im Stift Ossiach möglich sein werden, was bisher aufgrund der räumlichen Situation nicht der Fall war.

Besonders die touristische Entwicklung am Ossiacher See werde durch die zukünftige Nutzung als Kongreßzentrum massiv verbessert. Ossiach bekomme nun neben Velden mit dem Casino Kongreßzentrum ein weiteres kongresstouristisches Angebot an einem Kärntner See. "Als Tourismusreferent kann ich mit Freude feststellen, dass nun neben der äußerst positiven Entwicklung am Wörthersee auch der Ossiacher See einen neuen Aufschwung erwarten kann", so Dörfler.

Für den Ossiacher Interimsbürgermeister Johann Huber (BZÖ) geht ein jahrelang gehegter Wunsch der Kultur- und Tourismusgemeinde Ossiach endlich in Erfüllung. "Damit wird sich der wirtschaftliche Aufschwung meiner Gemeinde in den nächsten Jahren äußerst positiv gestalten lassen", so Huber.

"Eine beschämende Rolle spielte wieder einmal Schaunigs SPÖ. Während etwa der Feldkirchner SPÖ-Abgeordnete Herwig Seiser ständig Tourismusprojekte am Ossiacher See fordert, stimmte die SPÖ heute in der Regierung gegen das für Mittelkärnten so wichtige Projekt", meint der erzürnte und enttäuschte BZÖ-Bezirksparteiobmann von Feldkirchen. "Man sieht wie so oft, dass die SPÖ unter Schaunig als ständige Projektbremse agiert. Am liebsten wäre der SPÖ-Chefin offenbar der Rückfall ins Neandertal. Wir stehen demgegenüber für ein erfolgreiches und modernes Kärnten und lassen uns von der andauernden Blockadepolitik der SPÖ nicht aufhalten", so Dörfler abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001