Hlavac: Wahlrechtsreform wird sich positiv auf Wahlbeteiligung auswirken

Wien (SK) - "Die Wahlrechtsreform, die wir heute beschließen, wird sich positiv auf die Wahlbeteiligung auswirken", machte SPÖ-Integrationssprecherin Elisabeth Hlavac am Dienstag im Nationalrat deutlich. Besonders "positiv" bewertet sie den Umstand, dass "Auslandsösterreicher jetzt verstärkt an der Demokratie teilnehmen können". Hlavac findet es "richtig", dass "es weiterhin der Normalfall sein wird, dass die Menschen am Wahltag in der Wahlzelle ihr Votum abgeben und dass die Briefwahl nicht zum Regelfall werden soll". Im Wählen mit sechzehn sieht die SPÖ-Integrationssprecherin ein "positives Signal an die Jugendlichen". Schließlich habe man schon in den Bundesländern gute Erfahrungen damit gemacht. Hlavac mahnte aber auch die Aufgabe der Politiker ein, das Interesse der Jugendlichen an der Demokratie zu wecken: "Wir müssen ihnen klarmachen, dass es sich auszahlt, zur Wahl zu gehen." **** (Schluss) re

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0015