LH Haider: Mit Carinthischer Musikakademie wird Ossiach auch zu einem Kongress-Standort

Kärnten hat große Zukunftschancen als Kongressland - Neubau des Proben- und Kongresssaals beschlossen

Klagenfurt (LPD) - Der Neubau des Proben- und Kongresssaales für die Carinthische Musikakademie (CMA) im Rahmen der Revitalisierung des Stiftes Ossiach wurde heute, Dienstag, mehrheitlich beschlossen. Das gab Landeshauptmann Jörg Haider im Anschluss an die Regierungssitzung bekannt. Die Kosten der Sanierung und Revitalisierung (1. Baustufe) bezifferte der Landeshauptmann mit 7,25 Mio. Euro, der Bau des Konzert- und Kongresssaales (2. Baustufe) kostet 3,8 Mio. Euro. Der Landeshauptmann sagte, dass mit diesem Neubau des Kongresssaals am Ossiacher See, der Plätze für 430 bis 470 Personen vorsieht, ein weiterer Kongressstandort neben Casineum in Velden und dem Villacher Congress Center entsteht.

Es gebe in Kärnten einen Bedarf an Kapazitäten für Kongressgäste, so Haider. "Kärnten hat als Kongressland große Chancen, die es zu nützen gilt", so Haider. Mit diesem Neubau des Proben- und Kongresssaals würde auch die Wirtschaftlichkeit der Musikakademie gesteigert werden. Die CMA ist geplant als Kärntner Kompetenzzentrum für Musizierende und Musikinteressierte im Alpen-Adria-Raum. Ein weiterer Standort der CMA ist übrigens auch in Knappenberg, wo neben Musikschule, Probenlokal und Veranstaltungszentrum der Schwerpunkt auf der Fort- und Weiterbildung im Bereich der Blasmusik liegt.

Das revitalisierte Stift mit Stifthotel sowie dem Kongresssaal vor der Kulisse des wunderschönen Ossiacher Sees bedeute eine große Aufwertung für Ossiach und die Region, betonte Haider. Die erste Baustufe soll im Oktober 2008 abgeschlossen sein. Die zweite Baustufe, die den Proben- und Kongresssaal beinhaltet, soll im Dezember 2008 fertig gestellt sein. Die Aufnahme des Vollbetriebes ist mit Beginn 2009 vorgesehen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002