Grossmann: Senkung des Wahlalters ist konsequent und gerecht

Junge Menschen sind an Politik interessiert

Wien (SK) - "Heute wird ein Beschluss gefasst, der noch vor
wenigen Monaten für viele undenkbar gewesen wäre", betonte SPÖ-Kinder- und Jugendsprecherin Elisabeth am Dienstag im Nationalrat. Es sei "sensationell", dass die Senkung des passiven und aktiven Wahlalters beschlossen werde, habe es doch noch vor kurzer Zeit "haarsträubende Argumente" gegen die Wahlaltersenkung gegeben. "Ich möchte daher meinen Respekt der Lernfähigkeit all jener aussprechen, die den guten Gründen für eine Senkung des Wahlalters gefolgt sind", bemerkte Grossmann. Junge Menschen müssten immer früher Entscheidungen treffen, erinnerte Grossmann. Vor allem für den Bildungsweg müsse man früh Weichen stellen und Jugendliche wären bereits mit 14 Jahren strafmündig. "Daher ist es nur konsequent und gerecht, das Wahlrecht zu ändern." ****

Jugendliche müssen natürlich auch auf ihre demokratiepolitische Verantwortung vorbereitet werden, konstatierte Grossmann. Bildungsministerin Schmied werde die politische Bildung aufwerten und Nationalratspräsidentin Prammer mache mit ihrer Demokratiewerkstatt das Parlament für Kinder und Jugendliche interessant. Die Erfahrungen bei den Landtagswahlen in Wien und Burgenland hätten gezeigt, dass junge Menschen sehr wohl an Politik interessiert seien und ihr Wahlrecht in Anspruch nehmen würden. Allerdings, so Grossmann, würden sich Jugendliche kaum für "parteipolitische Geplänkel" begeistern, aber sie hätten durchaus feine Antennen dafür, wer ihre Anliegen vertreten würde. Dies sei eine große Herausforderung für die Politik, stellte Grossmann fest. Abschließend bedankte sich die SPÖ-Politikerin "von ganzem Herzen" bei all jenen, die den Schritt zur Wahlaltersenkung mitgehen würden. (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013