Dienstag: Diskussion "Combatting FGM" im ega

Wien (SPW) - Die von der SPÖ-Nationalratsabgeordneten Petra Bayr, den Wiener SPÖ-Frauen, dem ega und dem Renner-Institut initiierte Veranstaltungsreihe "femmes globales" bietet am Dienstag, dem 12. Juni 2007 eine interessante Filmvorführung sowie einen Vortrag zum Thema "Combatting FGM - Challenges in the fight against Female Genital Mutilation" im ega.****

Um 18.30 Uhr startet der Abend mit der Filmvorführung "Eine Hand voll Asche" (OmU) von Nabaz Ahmed. Im Anschluss referiert Berhane Ras-Work, die Gründerin des Inter-African Committee (IAC), über ihren Kampf gegen FGM und die damit verbundenen Herausforderungen im 21. Jahrhundert. Die Begrüßung erfolgt durch die Frauensekretärin der SPÖ Wien, LAbg. Nicole Krotsch. Den Abend moderiert Mary Kreutzer von WADI Österreich.

Die Veranstaltungsreihe "femmes globales" bereitet verschiedene Themen für Frauenrechte und gegen Diskriminierung für eine breite Öffentlichkeit auf.

"Combatting FGM - Challenges in the fight against Female Genital Mutilation"
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "femmes globales"

Filmvorführung "Eine Hand voll Asche" (OmU) von Nabaz
Anschließend Vortrag in englischer Sprache von Berhane Ras-Work, Gründerin des Inter-African Committee (IAC)

Begrüßung: LAbg. Nicole Krotsch, Frauensekretärin der SPÖ Wien Moderation: Mary Kreutzer von WADI Österreich
Zeit: Dienstag, 12. Juni 2007, 18.30 Uhr
Ort: ega, Windmühlgasse 26, 1060 Wien
Freier Eintritt!

Anmeldung unter:
Telefon: 01/589 80 - 422
E-Mail: femmesglobales@spw.at (Schluss) nk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001