Bundesheeroffiziere nehmen an EU-Übung MILEX 07 teil

Europäisches Krisenmanagement mit österreichischer Beteiligung

BMLV (OTS) - Die Europäische Union führt von 7. Juni bis 15. Juni 2007 eine Übung durch, die sich mit den militärischen Aspekten des Krisenmanagements beschäftigt. Die Übung wird als Stabsrahmenübung in Brüssel und Enköping, Schweden durchgeführt. Dabei werden die Führungs- und Kommandantenebenen dargestellt. Ziel der Übung ist es, die Arbeits- und Funktionsfähigkeit einer militärischen Operationszentrale sowie eines Multinationalen Hauptquartiers der EU zu üben.

Der Übung liegt eine Krise in dem fiktiven Staat "Alisia" zugrunde. Um eine humanitäre Katastrophe zu verhindern, führt die EU eine zeitlich begrenzte Hilfsoperation durch. Dabei werden die Führung des Einsatzes sowie das Zusammenwirken der multinationalen Kräfte geübt.

An der MILEX (Military Exercise 07) nehmen alle Staaten der EU teil; das Österreichische Bundesheer beteiligt sich mit zwei Offizieren. Ihre Aufgabe wird es sein, im Bereich der Logistik als Stabsoffizier sowie im Schwedischen "Field Headquarters" als Leiter der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit tätig zu sein.

Das Österreichische Bundesheer nimmt im Jahr 2007 an 24 Internationalen Übungen teil. Im November 2007 wird Österreich Gastland der Übung "Pacemaker" sein. An dieser Übung, die auf den Truppenübungsplätzen "Tritolwerk", "Seetaler Alpe" und "Allentsteig stattfinden wird, werden ca. 3.500 Soldaten teilnehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001