Wegwarte sind Stützen des Wanderwegekonzeptes

Schulungsveranstaltung in Göfis

Göfis (VLK) - Mehr als 90 Teilnehmer aus allen Landesteilen füllten kürzlich bei einer Schulungsveranstaltung für Wanderwegwarte in Göfis-Tufers den Saal - ein erneuter Beleg für die erfolgreiche Umsetzung des Vorarlberger Wanderwegekonzeptes. Denn neben einer einheitlichen und übersichtlichen Betafelung und Markierung ist die sorgfältige Pflege der Wanderrouten durch qualifizierte - meist ehrenamtliche - Wegwarte einer der entscheidenden Punkte des Konzeptes.

Bei der Veranstaltung in Göfis informierten die zuständigen Fachleute aus der Raumplanungsabteilung des Landes, Manfred Kopf und Christoph Türtscher, über die wichtigsten Aspekte zur laufenden Instandhaltung des weitverzweigten Vorarlberger Wanderwegenetzes. Tipps und Tricks zum richtigen Markieren und Beschildern der gemeindeübergreifenden Wanderwege sowie praktische Übungen im Gelände ergänzten das Schulungsprogramm.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004