Österreichischer dm Frauenlauf(R) 2007:

Sabrina Mockenhaupt gewinnt den 20. Österreichischen dm Frauenlauf(R)

Wien (OTS) - Die strahlende Siegerin des 20. Österreichischen dm Frauenlaufs(R) heißt zum wiederholten Male Sabrina Mockenhaupt (GER). Die 26-jährige konnte in dem stark besetzten Elitefeld mit einer Zeit von 15:36,6 klar überzeugen. Schon zu Beginn legte "Mocki" ein schnelles Tempo vor. Ab Kilometer 3 hatte sie sich aber bereits weit von der Gruppe abgesetzt. Einen neuen Streckenrekord konnte Mocki zwar nicht aufstellen, aber darüber ärgert sie sich nicht. "Wäre meine Uhr nicht kaputt gewesen, hätte ich gemerkt, dass ich nah am Rekord bin und ich hätte noch etwas an Tempo zugelegt, aber es ist nicht tragisch. Ich bin hergekommen um zu gewinnen, und das habe ich gemacht!"

Vorjahres-Siegerin Krisztina Papp wurde Zweite (15:44,5), konnte sich aber nicht so recht über dieses Ergebnis freuen: "Ich wäre im nächsten Jahr gern wieder mit der Startnummer 1 gestartet." Enttäuscht hatte sie schon im Vorfeld berichtet, dass sie auf Grund einer Verletzung an der Wade nicht 100%ig fit wäre.

Die Belgierin Nathalie de Vos konnte einen guten 3. Platz erreichen (15:53,9): "Es war ein starkes Feld, es wurde ein hohes Tempo gelaufen, und ich hatte zu Beginn etwas Probleme ins Laufen zu kommen. Ab dem zweiten Kilometer ging es dann besser, aber Krisztina machte mir viel Druck, sodass ich nicht mehr mithalten konnte." Sie hatte in einem Interview zuvor bereits erwähnt, dass sie eher eine 10km Läuferin sei.

Olympionikin Sonia O’Sullivan belegte mit 16:48,1 den 4. Platz. Damit hat sie ihr persönliches Ziel, unter 17 min. zu laufen, erreicht und sprühte nach dem Wettbewerb noch voller neuer Ideen:
"Ich würde im nächsten Jahr gern nach den gelaufenen 5km auch noch die 10km-Strecke anschließen!" Die Irin schlägt in ihrem letzten aktiven Jahr in Richtung Marathon ein.

Auch Susanne Pumper, österreichische Marathon-Rekordhalterin, war von Sonia O’Sullivans Idee begeistert. Sie selbst kam mit 17:10,9 als Fünfte ins Ziel. "Ich befinde mich nach dem Wien Marathon an einem körperlichen Tiefpunkt und war auf dieses Ergebnis vorbereitet."

Sensationeller Teilnehmerinnen-Rekord

Wie schon in den Jahren zuvor konnte auch im Jubiläumsjahr die Teilnehmerinnenzahl enorm gesteigert werden. 14.603 Frauen und Mädchen waren heute am Start, davon haben 11.559 die 5km-Strecke und 3.044 die 10km-Strecke absolviert.

Österreichischer dm Frauenlauf Award an Stella Deetjen

Die deutsche Entwicklungshelferin Stella Deetjen bekam heute vor Tausenden versammelten Zuschauern den Österreichischen dm Frauenlauf Award von Ilse Dippmann überreicht. Gerührt nahm sie den Preis und einen Scheck von 10.000 Euro, gespendet von dm drogerie markt, entgegen. "Es ist toll, dass die Lepra-Betroffenen in Indien so viel Aufmerksamkeit bekommen. Das Geld kommt einem zweiten Kinderheim zugute, das sich gerade im Aufbau befindet. Dort sollen Kinder von Lepra-Betroffenen wohnen und auch zur Schule gehen können."

Ilse Dippmann erhält das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich

Auch Frauenlauf-Organisatorin Ilse Dippmann wurde mit einer Ehrung überrascht. Frauenministerin Doris Bures sagte eigens für die Überreichung des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich an Ilse Dippmann ihre Termine ab. Diese hohe Auszeichnung verdient sie auf Grund ihres jahrelangen unermüdlichen Engagements für den Frauen-Laufsport und die Belange der Frauen. "Ich hätte mir nie erträumen lassen, dass diese Veranstaltung einmal so groß und bedeutungsvoll werden würde", so Ilse Dippmann.

Aus einer Vision, die Ilse Dippmann vor 20 Jahren hatte, entstand nicht nur die zweitgrößte Laufveranstaltung Österreichs, sondern auch einer der bedeutendsten Frauenläufe der Welt, der das Leben von Tausenden von Frauen veränderte. Der Österreichische dm Frauenlauf(R) hat sich zu einem Top-Event mit internationaler Atmosphäre entwickelt. Dass einige der internationalen Gäste, wie zum Beispiel Sabrina Mockenhaupt, Sonia O’Sullivan, Krisztina Papp und Kathrine Switzer bereits zwei Mal dabei waren, bestätigt die hohe Qualität und die tolle Organisation.

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Paschke
Österreichischer Frauenlauf GesnbR
Postfach 17, 1031 Wien
Tel. 01/7138786-14
Fax 01/7138786-16
s.paschke@oesterreichischerdmfrauenlauf.at
http://www.oesterreichischerdmfrauenlauf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FRL0001