ÖBB testen neue DVB-H Technologie

ÖBB-Vorstand Wehinger: künftig auch mobiles TV im Zug

Wien (OTS) - Fernsehen am Handy - eine Vision, die Wirklichkeit wird. Mit dem neuen Übertragungsstandard DVB-H (Digital Video Broadcasting - Handheld), wird der Empfang von multimedialen Diensten wie digitalen TV-Angeboten auf mobilen Endgeräten wie Mobiltelefonen oder Handhelds möglich. "Die ÖBB haben diese Technologie jetzt in den Zügen getestet: auch Bahnreisende werden in Zukunft in den Genuss von mobilen Fernsehen kommen", kündigt Stefan Wehinger, Vorstandsdirektor der ÖBB-Personenverkehr AG an.***

Tests erfolgreich verlaufen

Die ÖBB beobachten neue innovative Technologien sehr genau. Wehinger setzt große Hoffnungen in DVB-H, um den ÖBB-Kunden ein noch umfassenderes Service anzubieten. Gemeinsame Tests - die im Zug mit Spezialisten der mobilkom und ORS durchgeführt wurden - sind erfolgreich verlaufen. Das Ergebnis: im gesamten Testgebiet Wien, der Stammstrecke der Wiener S-Bahn, ist auf freier Strecke der Empfang von mobilem digitalem Fernsehen mit Geräten wie Mobiltelefonen oder Handhelds möglich. "Wir prüfen den Einsatz von DVB-H auf Herz und Nieren und werden schon bald in den ersten Gebieten in Zusammenarbeit mit der mobilkom einen durchgehenden Empfang bieten", so Wehinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Gürtler
Pressesprecherin

ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation
Tel.: +43 1 93000 44275
e-mail: katharina.guertler@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001