Günter Ernst neuer Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes NÖ!

Der 49-jährige Leopoldsdorfer folgt Komm.-Rat Günter Kiermaier nach

St. Pölten (OTS) - Bei der Landeskonferenz des
Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Niederösterreich im Avance Hotel Steigenberger in Krems/Donau wurde am Abend des 1.Juni Günter Ernst zum neuen Präsidenten des SWV NÖ gewählt. Seine Bestellung erfolgte mit 99,2 Prozent der Delegiertenstimmen.
Als Schwerpunkte und Ziele der künftigen Arbeit nannte der neue Vorsitzende eine steuerliche Entlastung der kleinen und mittleren Unternehmen, eine bessere soziale Absicherung der Selbständigen und eine Stärkung der Wirtschaft in den Regionen.

Die zahlreich erschienenen Funktionäre und Mitglieder sorgten für ein "volles Haus". Dazu konnte der Wirtschaftsverband NÖ viele Gäste sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Unter ihnen Landeshauptmann-Stv. Heidemaria Onodi, Finanzstaatssekretär Dr. Christoph Matznetter und Landtagspräsident Ewald Sacher.

Der neugewählte Präsident Günter Ernst sieht in der hohen Zustimmung der Delegierten einen Arbeitsauftrag: "Wir werden die kleinen und mittleren Betriebe, die Einpersonenunternehmen und die vielen Unternehmensgründer in unserem Bundesland in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen. Es geht um den einzelnen Unternehmer und darum, dass er in seiner wirtschaftlichen Tätigkeit gute Bedingungen vorfindet."

Der 49-jährige Günter Ernst tritt die Nachfolge von Komm.-Rat Günter Kiermaier an, der nach 14-jähriger Arbeit an der Spitze des Verbandes seine Tätigkeit beendete. Kiermaier wird sich als Vizepräsident der Wirtschaftskammer NÖ weiterhin für die Anliegen der Betriebe in Niederösterreich einsetzen.

In seiner Abschiedsrede konnte Günter Kiermaier auf bedeutende Erfolge verweisen: Die Steigerung der Mitgliederzahl um fast 60 Prozent, das Erreichen des besten Wahlergebnisses in der Geschichte des SWV NÖ bei der WK-Wahl 2005 und die Gründung neuer Bezirks- und Ortsorganisationen. In seiner Amtszeit erfolgte auch die Übersiedlung des Verbandes von Wien nach St.Pölten. "Die Erfolgsstory des SWV NÖ wird weitergehen", so Kiermaier, der von der Konferenz zum Ehrenpräsidenten gewählt wurde.

"Der Wirtschaftsverband NÖ ist eine hervorragende Institution in unserem Bundesland. Er ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen. Auch seine Arbeit in der Wirtschaftskammer zeugt von hoher Kompetenz", lobte Landeshauptmann-Stv. Heidemaria Onodi.
Auch Staatssekretär Dr. Matznetter würdigte die Arbeit des SWV NÖ und gratulierte dem neuen Vorsitzenden. In seinem Referat trat er dafür ein, dass die Förderungen des Bundes stärker auf die Klein- und Mittelbetriebe ausgerichtet werden, um bei Investitionen den Zugang zu Kapital zu erleichtern.

Der neue Präsident Günter Ernst kommt aus Leopoldsdorf (Bezirk Schwechat). Er ist Geschäftsführer der GSA-Geldservice Austria GmbH. sowie Gesellschafter und Geschäftsführer der Ernst & Partner GmbH für Unternehmensberatung und Organisationsentwicklung. Bisher war er im Präsidium des Wirtschaftsverbandes NÖ tätig.

Zu seinen Stellvertretern wählte die Landeskonferenz Tourismus-Spartenobmann Komm.-Rat Ernst Riedl und die Bezirksvorsitzenden Komm.-Rat Gertrude Drechsler (Schwechat), Johann Enne (Mistelbach) und Anton Pöchhacker (Amstetten). Dem neuen Präsidium gehören weiters Komm.-Rat Johannes Raul und die Vorsitzende des Jungen Wirtschaftsverbandes NÖ, Mag. Christina Hartig, an.

Fotos zur Veranstaltung stehen unter www.wirtschaftnoe.at zum Download bereit.

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband NÖ
3100 St.Pölten, Niederösterreich-Ring 1a
Tel. 02742 2255 444
0664 / 4118394
www.wirtschaftnoe.at - noe@wirtschaftsverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001