Winter: Land NÖ fördert die Restaurierung von Stift Altenburg

Wichtiges Kulturdenkmal wird erhalten

St. Pölten, (SPI) - "Für Restaurierungsarbeiten im Stift Altenburg im Bezirk Horn im Jahr 2007 wurde vom Land Niederösterreich ein Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 210.000 Euro bewilligt", berichtet der Horner SPNÖ-Mandatar, BR Ernst Winter, über den Beschluss der Landesregierung. Die heuer durchgeführten Arbeiten sollen vor allem die Fertigstellung der Restaurierung des Pulverturms sowie die Instandsetzung des Daches am Südtrakt umfassen. Außerdem soll mit den Arbeiten am Stuck und an der Vergoldung der Orgelemphore in der Kirche begonnen werden. Ebenso auf dem Arbeitsprogramm steht die Sanierung der Fassaden im Kirchenhof. "Niederösterreich hat nicht nur einmalige Landschaften, sondern auch ganz besondere historische Baudenkmäler zu bieten. Das Stift Altenburg gilt zu Recht als einzigartiges Barockjuwel", so Winter weiter.****

Das Kloster wurde bereits im Jahr 1144 gegründet und erlebte eine wechselvolle Geschichte. In der Mitte des 17. Jahrhunderts wurde das alte Kloster aufgegeben, um es neuer und größer wieder aufzubauen. Die wunderbare Gestaltung von Stift Altenburg ist unter anderem so bekannten Namen wie dem Baumeister Josef Munggenast und dem Maler Paul Troger zu verdanken. 1940 wurde das Kloster aufgehoben und 1941 enteignet. Nach dem Ende des Krieges diente es als Unterkunft für die russische Armee, später wurde das in Mitleidenschaft gezogene Bauwerk wieder in ein Kloster verwandelt. "Das Stift Altenburg ist eines der wertvollsten Baudenkmäler unseres Landes und weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt. Es ist nicht nur ein spirituelles Zentrum, sondern vor allem auch ein Anziehungspunkt für alle kulturhistorisch Interessierten und ein bedeutender Ort für Ausstellungen und Veranstaltungen. Stift Altenburg ist mit seiner Geschichte Zeuge und Spiegel der Geschichte unseres Landes. Es ist wichtig, diese historische Bausubstanz zu erhalten und auch für die kommenden Generationen zu bewahren", so BR Winter abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001