ÖSTERREICH: Botschafter Kasachtans in Auslieferungshaft

Diplomat Rakhat Alijev verhaftet - Entscheidung über Auslieferung offen

Wien (OTS) - Knalleffekt in der Affäre um den Botschafter Kasachtans in Österreich, Rakhat Alijev (44): Der Diplomat wurde am Freitag in seiner Nobelvilla in Wien-Hietzing verhaftet und in Auslieferungshaft genommen. Dies berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer morgigen (Freitag-) Ausgabe unter Berufung auf Polizeikreise.

Der Diplomat ist bei Kasachtans Staatspräsident Nursultan Nasarbajew, seinem Schwiegervater, in Ungnade gefallen. Er verschanzte sich seit einigen Tagen in seiner von der Polizei bewachten Villa. Gegen ihn wurde in Kasachstan wegen Entführung eins Managers ein Haftbefehl ausgestellt. Kasachstan berief Alijev als Botschafter ab und stellte an Österreich einen Auslieferungsantrag.

Der Sprecher der Staatsaanwaltschaft, Gerald Jarosch in ÖSTERREICH zu dem Fall: "Dass Alijev in Auslieferungshaft genommen wurde, bedeutet noch nicht, dass er ausgeliefert wird."

Rückfragen & Kontakt:

Fellner Media

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001