Land investiert über 42 Millionen in Umbau des Klinikums Scheibbs

Sobotka: Optimale Betreuung der PatientInnen

St. Pölten (NLK) - Um den PatientInnen des Landesklinikums Mostviertel Scheibbs eine noch bessere Versorgung gewähren zu können, wurde kürzlich im NÖ Landtag die Aufstockung der finanziellen Mittel für den Umbau des Krankenhauses beschlossen. ""Die erstklassige medizinische Versorgung der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher steht in allen NÖ Landeskliniken an erster Stelle. Der Umbau und die Modernisierung des Landesklinikums Mostviertel Scheibbs sind notwendig, um einerseits eine flächendeckende Gesundheitsversorgung und andererseits die optimale Betreuung für jede Patientin und jeden Patienten gewährleisten zu können", betonte dazu Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka. Insgesamt wird das Land Niederösterreich in den nächsten Jahren über eine Milliarde Euro in den Ausbau und die Modernisierung der Spitäler investieren.

Mit den bewilligten 42,2 Millionen Euro wird das laufende Bauprojekt in Scheibbs erweitert. So kann nun der Ambulanzbereich modernisiert und mehr Platz für Behandlungen geschaffen werden. Weiters erfolgt die Errichtung einer zentralen Wartezone für die chirurgische Ambulanz und die Röntgen-Aufnahmen. Dadurch wird sich u. a. die Aufenthaltsdauer der PatientInnen im Landesklinikum verringern.

Die Arbeiten an den Operationssälen starten in den nächsten Wochen; im ersten Stock des Behandlungstraktes wird eine interdisziplinäre Überwachungsstation errichtet und eine Palliativbetreuung eingeführt. Mit der Errichtung eines PatientInnen-und BesucherInnen-Restaurants sowie von Geschäften und Besprechungsräumen für die MitarbeiterInnen wird Anfang 2009 begonnen.

Der Abschluss des gesamten Bauprojekts ist für das Jahr 2010 vorgesehen. Bis dahin wird auf die Sonderklasse-Station für die gestiegenen Bedürfnisse der PatientInnen adaptiert.

Nähere Informationen: Landesklinikum Mostviertel Scheibbs, Isabella Karner, Telefon 07482/404-1011, e-mail:
presse@scheibbs.lknoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0013