Plassnik: "Beispiel für friedliche Konfliktlösung in Afrika"

Außenministerin trifft ihre burundische Amtskollegin Antoinette Batumubwira

Wien (OTS) - "Das Beispiel Burundi hat gezeigt, dass auch lang andauernde Konflikte in Afrika friedlich gelöst werden können", sagte Außenministerin Ursula Plassnik heute nach einem Treffen mit ihrer Amtskollegin aus Burundi, Antoinette Batumubwira. Die burundische Außenministerin hatte sich anlässlich der internationalen Frauenkonferenz zum Nahen Osten in Wien aufgehalten und nutzte die Gelegenheit zu einem bilateralen Arbeitsgespräch mit Außenministerin Plassnik.

Die Außenministerin würdigte das unermüdliche Engagement ihrer Kollegin für die Förderung der Menschenrechte und die Stellung der Frauen in der Region. "Der Einsatz von engagierten Aktivistinnen ist unerlässlich, um traditionelle Denkmuster zu überwinden und dem universellen Charakter der Menschenrechte weltweit zum Durchbruch zu verhelfen", so Plassnik.

Plassnik erinnerte daran, dass Österreich direkt an den Burundi-Friedensverhandlungen beteiligt war, die im Jahr 2000 zum Abkommen von Arusha führten. "Wir verfolgen daher die Entwicklungen in Burundi mit besonderem Interesse. Die großen Fortschritte im Demokratisierungsprozess sind beeindruckend und ein ermutigendes Signal für die gesamte Region. Wir werden weiterhin gemeinsam mit der Europäischen Union alle Bemühungen zur Erreichung eines vollständigen Friedens in Burundi unter Einbindung aller gesellschaftlichen Gruppen unterstützen", so die Außenministerin, die betonte, dass Österreich auch bereit sei, mit Burundi im Rahmen der neu geschaffenen Regionalorganisation für Frieden und Stabilität in der Region der Großen Seen zusammenzuarbeiten.

Abschließend äußerte Plassnik die feste Absicht, dass die Entschuldung Burundis, eines regionalen Partner der österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, von österreichischer Seite nunmehr abgeschlossen werde.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: ++43 (0) 50 1159-213
abti3@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0004