Frauenstadttalk mit Frauenberger: Start Themenschwerpunkt 50+

Diskussion im Filmcasino am 5. Juni "Darf denn Alter(n) schön sein?"

Wien (OTS) - Unter dem Titel "Darf denn Alter(n) schön sein?" erfolgt im Rahmen des Wiener Frauenstadttalks am 5. Juni offiziell der Startschuss für den Themenschwerpunkt "Frauen 50+". Der Themenschwerpunkt "Frauen 50+" und der Frauenstadttalk sind eine Initiative von Frauenstadträtin Sandra Frauenberger. Organisiert wird der Frauenstadttalk von der Frauenabteilung der Stadt Wien. Frauenberger: "Unser Ziel ist es, mit Maßnahmen aber auch mit Imageaktionen die Zielgruppe der über 50-jährigen Frauen anzusprechen und auch das "Bild" von "alt ab 50" zurechtzurücken. Dabei geht es aber auch darum Stehsätze, wie "auch mit
über 50 musst du noch fit, agil und schön sein", sozusagen den Kult ewiger Jugend zu hinterfragen und kritisch in Zusammenhang mit den tatsächlichen Lebensrealitäten von Frauen ab 50 zu beleuchten. "

Neben Frauenstadträtin Sandra Frauenberger diskutieren beim Frauenstadttalk am 5. Juni Elisabeth Helmreich (Buchautorin "forever young?"), Eva Flicker (Mediensoziologin), Angelika Kellner (Ogilvy& Mather, Werbeagentur) und Birgit Sarata (Sopranistin). Moderation:
Renata Schmidtkunz, ORF. Als Einstieg in die Diskussion werden Werbebilder und Interviewsequenzen mit Elisabeth Helmreich zu ihrem Buch "forever young?" gezeigt. Sie beschreibt in ihrem Buch, was alt sein und Frau sein in unserer Gesellschaft heißt: "....Die Dame, die Oma, die Ehefrau, eine komische Alte, eine zu junge Alte, eine reife Frau..... . Alte Frauen bilden die Mehrheit alter Menschen. Aber kaum jemals werden die Vielfalt ihrer Lebenslagen, ihre Interessen und Schicksale deutlich", so ein Auszug aus Helmreichs Buch.

Themenschwerpunkt "Frauen 50+" - Bedürfnisse erheben, spezifische Förderkonzepte entwickeln

Weitere Themen, die im Rahmen des Schwerpunktes "Frauen 50+" im Detail behandelt werden sollen, sind die Arbeitsmarktsituation, die Berufschancen und Lebensqualität von Frauen ab 50 Jahren bis hin zum Thema Gewalt an älteren Frauen, das vielfach tabuisiert wird. Wesentlich dabei: die verschiedenen durch das Alter bedingten Benachteiligungen aus frauenspezifischer Sicht zu bewerten und entsprechende Förderkonzepte zu entwickeln. Über das Frauenbarometer (Stichprobenbefragung von 500-1000) Wienerinnen sollen demnächst speziell die Perspektiven und Bedürfnisse der Frauen ab 50 erhoben werden.

o Bitte merken Sie vor: Frauenstadttalk "Darf den Alter(n) schön sein? Zeit: Dienstag, 5. Juni, 18 Uhr Ort: Filmcasino, Margaretenstraße 78, 1050 Wien Eintritt frei, nähere Infos zur Veranstaltung: Tel.: 4000/83532 od. 4000/83518

(Schluss) gph

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gabriele Philipp
Mediensprecherin StR. Sandra Frauenberger
Tel.: 4000/81 295
Mobil: 0664/460 35 97
E-Mail: phg@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021