NÖ Landesakademie diskutiert "Ein Europa - viele Kulturen"

Balkanfrage, Migration und Integration im Zentrum

St. Pölten (NLK) - Am kommenden Montag, 4. Juni, lädt die NÖ Landesakademie neuerlich im Rahmen ihrer Trendreihe "Zukunft Europa" ins ORF Landesstudio St. Pölten ein. Zum Thema "Ein Europa - viele Kulturen" werden dabei ab 10 Uhr u. a. Univ.Prof. Dr. Reinhard Rack, EU-Abgeordneter und Professor an der Universität Graz und Karin Kneissl, führende Nahostexpertin und Bestseller-Autorin, Dr. Bernhard Perchinig vom Institut für Europäische Integrationsforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Dr. Günther Kienast, NÖ Landesakademie und Projektleiter des NÖ Integrationsleitbildes sowie Dr. Azem Olcay, seit mehr als 25 Jahren in der interkulturellen Projektarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen tätig, am Podium erwartet.

"Es soll auch den Fragen nachgegangen werden, was die 500 Millionen EU-Bürger in 27 Mitgliedsstaaten und ihre Nachbarn angesichts unterschiedlicher Traditionen, Ideologien und Sprachen sowie ungleicher Chancenverteilung zusammenhält bzw. welche Perspektiven es für die Zukunft gibt", erklärt dazu Mag. Alberich Klinger, Geschäftsführer der NÖ Landesakademie, im Vorfeld.

Die Europäische Union hat sich erst Anfang Mai mit einer eigenen "EU-Integrationskonferenz" der brisanten Themen Migration und Integration angenommen. Für Niederösterreich ist ein "NÖ Integrationsleitbild" in Vorbereitung. Ergebnisse und Empfehlungen dazu sollen ebenfalls am 4. Juni erörtert werden.

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Andrea Parzer, Telefon 02742/294-17403, e-mail andrea.parzer@noe-lak.at

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005