Finanzreferenten-Treffen: LH Jörg Haider setzt sich mit Forderung nach sofortigen Neuverhandlungen des Finanzausgleiches durch!

Gremium für Verhandlungen gebildet - Keine Übernahme von Pflegekosten bevor nicht der Finanzausgleich neu verhandelt ist!

Klagenfurt/Salzburg (OTS) - Einen neuerlichen großen Erfolg für die Länder konnte heute im Rahmen des Treffens der Finanzreferenten Landeshauptmann Jörg Haider verbuchen. Er hat sich mit seiner Forderung nach sofortigen Neuverhandlungen des Finanzausgleiches durchgesetzt. Ein entsprechender Beschluss wurde gefasst. Es wurde zudem ein Gremium gebildet, dass für die Länder mit dem Finanzminister den neuen Finanzausgleich verhandeln soll. Dieses Gremium besteht aus Brauner, Raus (SPÖ), Pühringer, Sausgruber (ÖVP) und Landeshauptmann Jörg Haider (BZÖ).

Die von Landeshauptmann Jörg Haider ausgegebene Maxime, keine Übernahme von Pflegekosten bevor nicht der Finanzausgleich neu verhandelt ist, bleibt damit aufrecht und findet in allen politischen Lagern volle Unterstützung. "Ein Oranger bändigt die Mächtigen von Rot und Schwarz", frohlockte der Kärntner Landeshauptmann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Landeshauptmann Dr. Jörg Haider
Arnulfplatz 1
A-9010 Klagenfurt
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124
Fax: 05 0 536 22150
mailto: stefan.petzner@ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001