Karel Schwarzenberg: FPÖ fordert Aberkennung des Ehrenzeichens

Schwarzenberg soll sich für Entgleisung entschuldigen

Wien (OTS) - Nachdem Fürst Karel Schwarzenberg Atomkraftgegner wörtlich als Spinner bezeichnet hat, übt FPÖ-Umweltsprecher NAbg. Norbert Hofer heftige Kritik am tschechischen Außenminister und fordert eine sofortige Entschuldigung.

Norbert Hofer: "Die Atomkraft ist nicht nur deshalb nicht zukunftsweisend, weil ihre Ressourcen endlich sind, sondern vor allem aufgrund der Gefahren, die von ihr ausgehen. Das können wir auch in regelmäßigen Abständen am Problemreaktor in Temelin beobachten, der eine Zumutung für die österreichische Bevölkerung darstellt. Die Österreicher sind nicht umsonst mehrheitlich gegen die Nutzung von Atomenergie und haben es nicht verdient, für ihre Vernunft auch noch beschimpft zu werden."

Karl Schwarzenberg hatte von Bundespräsident Fischer das Große Silberne Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich erhalten. Konkret wurde damit sein Einsatz für die Menschenrechte gewürdigt. Die FPÖ fordert nun die Aberkennung der Auszeichnung, wenn Schwarzenberg sich nicht für seine unangebrachte Entgleisung entschuldigt. Denn wer für Menschenrechte eintritt, soll die Menschen auch achten, wenn sie eine andere Meinung haben, so die Freiheitlichen.

Hofer: "Ich habe das Buch "Mein Weg zurück ins Leben" von Theresa von Schwarzenberg, der Gattin des Ministers, gelesen. Als Behindertensprecher der FPÖ zolle ich ihr den höchsten Respekt. Sie hat nach einem schweren Skiunfall trotz Querschnittlähmung erfolgreich um ihre Gesundheit gekämpft. Leider gewinnt man bei ihrem Mann den Eindruck, dass er sich zu jener Kaste zählt, die keine Rücksicht auf das Wohl der Bürger nimmt. Wer mit derart dümmlichen Aussagen an die Öffentlichkeit geht, läuft Gefahr sich als Degeneriertenspross eines Adelsgeschlechts zu deklarieren. Dieses Schicksal will ich dem Fürsten ersparen und ersuche ihn daher, sich umgehend zu entschuldigen. Ansonsten ist er kein würdiger Träger eines Ordens der Republik Österreich."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001