Internationaler B.A.U.M.-Sonderpreis 2007 für Rüdiger Nehberg

Hamburg/Berlin (ots) -

Am 5. Juni wird der Hamburger Rüdiger Nehberg in Berlin mit dem Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreis 2007 für seinen Einsatz gegen Weibliche Genitalverstümmelung ausgezeichnet. Besonders die Zusammenarbeit von Rüdiger Nehberg und seiner Frau Annette Weber mit zahlreichen geistlichen Führern des Islam wird damit gewürdigt, die mit der offiziellen Ächtung des Verbrechens bei der Konferenz 2006 in Kairo ihren bisherigen Höhepunkt erreicht hat. Überreicht wird die renommierte Auszeichnung vom Ersten Bürgermeister von Hamburg und Vorsitzenden der CDU-Klimakommission, Ole von Beust, sowie dem B.A.U.M.-Vorsitzenden Prof. Dr. Maximilian Gege und Vorstandsmitglied Martin Oldeland. Am 6. Juni um 10.00 Uhr werden die Preisträger von Bundespräsident Dr. Horst Köhler im Schloss Bellevue empfangen. Mit dem B.A.U.M.-Preis werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich seit vielen Jahren durch ein herausragendes Engagement besonders erfolgreich und vorbildhaft für Natur- und Umweltschutz sowie Soziale Fragen und damit eine nachhaltige Entwicklung einsetzen. Weitere Preisträger 2007 sind u. a. Leornardo di Caprio und Gräfin Bernadotte. Die B.A.U.M.-Preisverleihung findet statt am 5. Juni ab 13.45 Uhr in Berlin im Haus der Dt. Telekom AG, Französische Straße 33a-c. Rüdiger Nehberg gründete im Jahr 2000 die Menschenrechtsorganisation "TARGET e.V. Ruediger Nehberg". Ziel von TARGET ist die Abschaffung der Weiblichen Genitalverstümmelung. Mit der von TARGET initiierten "Pro-Islamischen-Allianz gegen Weibliche Genitalverstümmelung" gewinnen Nehberg und Weber geistliche Führer des Islam zum gemeinsamen Kampf gegen das Verbrechen. Täglich werden weltweit 8000 Mädchen genital verstümmelt. Weltweit sind 150 Mio. Frauen davon betroffen (UNO).

Rückfragen & Kontakt:

Weitere Informationen:

B.A.U.M.-Preisverleihung:
www.baum-umweltpreis.de / Prof. Dr. Gege/M.Oldeland 040-4907-1100

TARGET/Rüdiger Nehberg:
www.target-human-rights.com oben rechts unter "Medien"
A. Weber 04154-99 99 40 / mobil 0172-6215677 /
contact@target-human-rights.com

TV-Material von den Veranstaltungen:
Thomas Reinecke / mobil 0173-6088620

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001