Tag des Kunsthistorischen Museums, Wien in der Eremitage in St. Petersburg

Wien (OTS) - Heute Donnerstag, dem 31. Mai 2007 findet in der Staatlichen Eremitage in St. Petersburg, Russland ein "Tag des Kunsthistorischen Museums, Wien" statt.
Diese Veranstaltung ist ein weiterer Teil einer langjährigen Kooperation zwischen der Staatlichen Eremitage in St. Petersburg, der Solomon R. Guggenheim Foundation in New York und dem Kunsthistorischen Museum in Wien mit dem Ziel, die Sammlungen der drei internationalen Institutionen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Im Apollo-Saal des Winterpalastes der Eremitage ist ab heute ein Hauptwerk aus dem KHM, das "Haupt der Medusa" von Peter Paul Rubens als Leihgabe bis 31. Juli 2007 ausgestellt. Im Gegenzug bekommt das Kunsthistorische Museum für die große Tizian-Ausstellung, die ab 17. Oktober 2007 zu sehen sein wird, drei Hauptwerke des Künstlers, darunter den "Heiligen Sebastian", aus der Eremitage geliehen.

Im Ratssaal der Eremitage findet ein Podiumsgespräch mit dem Direktor der Staatlichen Eremitage Mikhail Piotrovsky und dem Generaldirektor des Kunsthistorischen Museums, Wilfried Seipel zum Thema "Führende Museen in der Internationalen Zusammenarbeit" statt.

Alexej Leporc, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Kurator der Abteilung für westeuropäische Kunst der Staatlichen Eremitage, wird die beiden großen europäischen Institutionen in seinem Bericht "Kunsthistorisches Museum und die Neue Eremitage: Zwei Tempel des alten Ernstes" vergleichen.

Rückfragen & Kontakt:

Irina Kubadinow
Leiterin der Abteilung
Öffentlichkeitsarbeit | Marketing

Kunsthistorisches Museum mit MVK und ÖTM Wissenschaftliche Anstalt
öffentlichen Rechts

1010 Wien, Burgring 5
Tel: +43 / 1 / 525 24- 4021
mobil: +43 664 415 28 55
irina.kubadinow@khm.at
www.khm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001