VP-Gerstl: Der Bau des Lainzer Tunnels darf nicht eingestellt werden

Wien (VP-Klub) - Angesichts der Tatsache, dass der Baubescheid für das Projekt Lainzer Tunnel vom VwGH aufgehoben wurde und bis zu einer neuen Baugenehmigung am Tunnelprojekt nicht weiter gebaut werden darf, fordert LAbg. Wolfgang Gerstl, Verkehrssprecher der ÖVP Wien, Verkehrsminister Faymann nun auf, die erforderliche neue Baugenehmigung rasch auszustellen, damit die Bauarbeiten im vorgesehenen Zeitrahmen fertig gestellt werden können. "Es liegt nun am Verkehrsminister, den rechtmäßigen Zustand so rasch als möglich wieder herzustellen, um den Bau des Tunnels nicht zu verzögern", schließt Gerstl.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002