Microsoft und Kapsch BusinessCom mit Unified Communications Lösungsschwerpunkt für heimische Unternehmen

Neue Generation IP basierender Echtzeit-Kommunikation vom Server bis zum Microsoft UC-Telefon

Wien (OTS) - Die enge Partnerschaft von Microsoft und Kapsch BusinessCom trägt Früchte: Die Unternehmen bringen in den nächsten Monaten eine neue Generation IP basierender Echtzeit-Kommunikationssysteme für Unternehmen auf den heimischen Markt. Durch die Verbindung von Microsoft Office Communications Server 2007, Exchange Server 2007 sowie Telefonieanwendungen bietet sich Unternehmen auf kostengünstige Weise eine innovative und leistungsfähige Kommunikationslösung. Aufbauend auf bestehende TK-und IP-Netzwerkinfrastrukturen werden alle Kommunikationskanäle wie Daten, Sprache und Bilder preiswert über eine systemintegrierte Plattform vereint. Für Unternehmen bieten sich nun kostengünstige Unified Communications Lösungen, die den Nutzen der modernen Kommunikationsmöglichkeiten erschließen. Sie können dadurch ihre Produktivität und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern.

Unified Communications Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Unternehmensressourcen optimal und unternehmensweit zu nutzen. Durch die Konvergenz der Kommunikationssysteme lassen sich Unternehmen vollkommen neu organisieren. So wird zum Beispiel mobiles Arbeiten erleichtert, räumlich getrennte Mitarbeiter lassen sich besser in die jeweilige Gesamtorganisation integrieren. Die reibungslose Zusammenarbeit der Anwender dieser Systeme und die damit verbundene Sicherung der Produktivität erfordern jedoch nahtlose Kommunikationslösungen. Genau diese Lösungen für Unified Communications bieten Microsoft und Kapsch BusinessCom: Ermöglicht werden diese durch die Verbindung verschiedener Technologien und Funktionalitäten, deren Integration in 2007 Microsoft Office System und durch neue, darauf abgestimmte Kommunikationsanwendungen.

Auslastung der Unternehmensinfrastruktur & neue multimediale, mobile Möglichkeiten

"Die Zusammenarbeit von Microsoft Österreich und Kapsch BusinessCom ermöglicht es Unternehmen erstmals, ihre gesamte Telefonie und IT-Umgebung auf Basis des IP-Netzwerkes zusammenzuführen. Bei unserem neuen Unified Communications Angebot steht neben der effizienteren Auslastung der vorhandenen Unternehmensinfrastruktur das Anbieten multimedialer, mobiler Möglichkeiten wie etwa von Collaboration- und Personalisierungsfunktionen im Vordergrund", erklärt Lukas Keller, Leiter des Bereichs Microsoft Business Division bei Microsoft Österreich. "Kapsch ist hier für uns auf Grund seiner Kompetenz im Dienstleistungsbereich für IT-, Datennetzwerk- und TK-Lösungen und der österreichweiten Präsenz ein interessanter Partner."

"Für uns bieten die neuen Microsoft Software Produkte und die enge Zusammenarbeit die Möglichkeit, ein System zu schaffen, das eine nahtlose, umfassende und integrierte Kommunikationsplattform für Unternehmen bildet. Damit können wir auch unseren Kunden Unified Communications Lösungen bieten, die alle Funktionalitäten rund um eine Echtzeit-Kommunikation in Unternehmen erfüllen", so Christian Wenner, Bereichsleiter Communications Kapsch BusinessCom. "Für Unternehmen erschließen sich damit kostengünstige Lösungen wie IP Call Management, Conferencing, E-Mail und Unified Messaging zur Steigerung der Produktivität für alle Mitarbeiter und Organisationseinheiten."

Microsoft Office Communications Server 2007

Die Plattform für diese Echtzeitkommunikations-Lösungen ist der Microsoft Office Communications Server 2007: Dieser basiert auf dem Session Initiation Protocol (SIP)-Standard. Damit erlaubt der der Microsoft Office Communications Server 2007 dynamisches VoIP-Anrufmanagement auf Grundlage der Präsenzinformationen des Anwenders. Das System zeigt an, ob der Mitarbeiter gerade im Meeting, auf Geschäftsreise, im Urlaub oder am Arbeitsplatz ist und somit auch, ob und wie er am besten zu erreichen ist. Zielgerichtete Kontaktaufnahme via Telefon, Handy, IM oder E-Mail wird damit möglich. Weitere Funktionen sind beispielsweise einfach zu initiierende Audio-, Video-, und Webkonferenzen. Auch Instant Messaging innerhalb bestehender Softwareanwendungen, Dienste und Geräte sowie mit Geschäftspartnern und öffentlichen Instant Messaging Diensten ist möglich.

Unified Messaging mit Microsoft Exchange Server 2007

Unified Messaging mit Exchange Server 2007 bietet weit mehr als eine Einzellösung zur Bearbeitung und Administration von E-Mails: Mit dem System werden beispielsweise Sprachnachrichten (Voice Mails) direkt in den e-Mail Posteingang des jeweiligen Mitarbeiters geschickt, der diese dann als Soundfile abhören kann. Einlangende Faxe werden automatisch zu einer Grafikdatei konvertiert und in den Posteingang des Empfängers weiter geleitet. Über die Spracherkennung können Nutzer von jedem Telefon aus auf ihren Posteingang und Kalender zugreifen.

Nutzung der Telefonanwendungen mit Microsoft Office

Durch die nahtlose Integration aller Microsoft Office Anwendungen mit bestehenden Telefonsystemen von z.B. von Nortel, Ericsson, Siemens, Cisco und anderen werden die Vorteile aller Systemkomponenten bestmöglich kombiniert. Für den Endbenutzer steht dabei die einfache Benutzung durch das optimale Zusammenspiel von Telefonen am Arbeitsplatz, mobilen Endgeräten und den eingesetzten Geschäftsanwendungen sowie der E-Mail im Vordergrund. Es wird besonderes Augenmerk auf die Verwendung der bestehenden IT- und TK-Investionen und kostenschonende Administration durch die Nutzung von Unternehmens Standardsoftware und Benutzerverwaltung gelegt.

Um die Bedürfnisse der mobilen Wissensarbeiter zukünftig noch besser erfüllen zu können werden von Microsoft spezielle UC Hardwaregeräte auf den Markt gebracht. Die "Unified Communications Telefone" wurden von Microsoft gemeinsam mit Nortel entwickelt. Sie können entweder an den Arbeitsplatzcomputer angeschlossen oder via Ethernet-Anschluss unter Einbindung des Office Communication Servers 2007 direkt über das Unternehmensnetzwerk genutzt werden. Die Anmeldung der Benutzer erfolgt über den im Telefon integrierte Fingerprint-Reader und Touch Screen. Allen Teilnehmern stehen anschließend die Präsenzdaten des Anwenders als auch gewünschte weitere Informationen zur Verfügung.

Kapsch Integration von Telefon, IP-Netzwerk mit Geschäftssoftware

Die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Unified Communications Lösung ist die harmonische Integration von Telefonieinfrastruktur mit dem Voice over IP fähigen Datennetzwerk und allen IT-Unternehmensanwendungen. Kapsch BusinessCom besitzt als Microsoft Gold Certified Partner, als Österreichs größter Ausstatter von Unternehmens Datennetzwerken und mehr als 10.000 Telefoniekunden sämtliche Kernkompetenzen für die erfolgreiche Unified Communications Systemintegration. Das österreichweit verfügbare Dienstleistungsangebot der Kapsch BusinessCom reicht dabei von der Analyse & Design der IT-Systemumgebung sowie "smarten" Anpassungsentwicklungen über die komplette Systemintegration bis zum Support und Betrieb (Outsourcing) der kompletten Lösung. Kapsch hat bereits über 90 Microsoft certified professionals ausgebildet. Microsoft Corp. trägt dieser führenden Position Rechnung und hat Kapsch für das Programm "Nations System Integrator - Voice Partner" ausgewählt. Europaweit gibt es nur 15 derartige Unified Communications Partner von Microsoft, die als "early-adopter" von neuesten technischen Informationen und Schulungen und einer engen Kooperationen mit Microsoft im Bereich Sales & Marketing profitieren.

Kapsch BusinessCom AG - ein Unternehmen der Kapsch-Gruppe - ist mit mehr als 800 Mitarbeitern und einem Umsatz von über 160 Millionen Euro Österreichs führender Anbieter für state of the art Kommunikations-, Netzwerk und IT-Lösungen. Ausgerichtet auf die Bedürfnisse seiner Kunden bietet Kapsch BusinessCom entsprechend seiner vier strategischen Geschäftsfelder Real Time Communication Lösungen, Marketing Prozess Lösungen, Outtasking Lösungen und Business Protection Lösungen an. Durch die lokale Präsenz in den Ländern Tschechien, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Slowenien, Bulgarien, der Ukraine und Polen mit rund 340 Mitarbeitern ist Kapsch BusinessCom auch in Zentral- und Osteuropa ein führender Anbieter und zuverlässiger Begleiter seiner Kunden bei deren Expansionsaktivitäten.

Die Microsoft Österreich GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen. Seit 1991 ist Microsoft mit einer eigenen Niederlassung in Wien vertreten, seit 2006 verfügt das Unternehmen zudem mit Microsoft- Photogrammetry über eine F&E-Niederlassung in Graz. An beiden Standorten beschäftigt Microsoft insgesamt rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Ziel ist es, gemeinsam mit mehr als 3.000 heimischen Partnerunternehmen, Menschen und Unternehmen zu ermöglichen, durch Software ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Alle aktuellen Presseaussendungen sowie Bildmaterial unter:
www.microsoft.com/austria/presse

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt Kapsch BusinessCom:
Dkfm. Jutta Hanle
Unternehmenskommunikation
Kapsch BusinessCom AG
Tel.: +43 (0) 50 811 5787
E-Mail: jutta.hanle@kapsch.net
www.kapschbusiness.com
www.kapsch.net

Pressekontakt Microsoft:
Microsoft Österreich
Herbert Koczera
Am Europlatz 3, 1120 Wien
Tel. +43 (1) 61064-134
Fax +43 (1) 610 64-200
Mailto: i-herbk@microsoft.com

Agenturkontakt:
Pleon Publico, Public Relations & Lobbying
Mag. Rudolf Greinix
Neulinggasse 37, 1030 Wien
Tel: +43 (1) 71786-139
Fax: +43 (1) 71786-60
Mailto: rudolf.greinix@pleon-publico.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001