TRIGOS 2007 - Ehre, wem Ehre gebührt: Unternehmen mit Verantwortung ausgezeichnet

Trigos-Verleihung bildete den Abschluss des zweiten österreichischen CSR-Tages - WKÖ-General Mitterlehner: "Qualität und Anzahl der Einreichungen steigt stetig"

Wien (PWK418) - Viele österreichische Unternehmen haben in den vergangenen Jahren ihre gesellschaftliche Verantwortung unter Beweis gestellt haben. Fast 90 von Ihnen haben an der diesjährigen Trigos-Auschreibung teilgenommen. "Neben der Qualität der Einreichungen ist damit auch deren Anzahl seit der ersten Verleihung des Trigos-Preises an Unternehmen mit Verantwortung stetig gestiegen", freute sich Reinhold Mitterlehner, stellvertretender Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Im Rahmen einer Galaveranstaltung wurden gestern, Donnerstag, vorbildliche Unternehmen im Rahmen eines Galaabends im Wiener UNIQA Platinum in insgesamt elf Kategorien mit dem Trigos 2007 prämiert.Neun heimische Unternehmen nahmen in den Kategorien "Gesellschaft", "Arbeitsplatz" und "Markt" je eine der begehrten Auszeichnungen entgegen. Erstmals vergeben wurde heuer der Sonderpreis; den Gewinner des Publikumspreises ermittelten die Gäste der Trigos-Gala per Handyvoting.

Mehr als 400 Gäste aus Non Profit-Organisationen, Wirtschaft, Politik, Medien und Kultur folgten der Einladung zur Ehrung der Unternehmen mit Verantwortung. "Erfolgreich Wirtschaften und verantwortliches Handeln ist für viele Unternehmen untrennbar miteinander verbunden", führte Mitterlehner aus, der den Trigos gemeinsam mit Sozialminister Erwin Buchinger in der Kategorie "Arbeitsplatz" überreichte: "Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen ist kein neues Konzept, Corporate Social Responsibility, kurz CSR, ist bloß ein neuer Name dafür." Die Wirtschaftskammerorganisation sieht es als ihre Aufgabe, Unternehmen in Österreich bei der Entwicklung bewusster und nachhaltiger CSR-Konzepte und -Strategien zu unterstützen. Als ein Beispiel für diesbezügliche Aktivitäten nannte er mittlerweile bereits zehn branchenspezifische CSR-Leitfäden für die Branchen Holz, Bekleidung/Schuhe, Papier, Hotel/Gastgewerbe, Lebensmittel, Transport, Bauwirtschaft, Juwelen und Schmuckindustrie, Lackerzeuger/-anwender und Werbung. Diese wurden von respACT, der Wirtschaftskammerorganisation und dem Wirtschaftsministerium gemeinsam erstellt und gezielt bereits an 150.000 Unternehmen in ganz Österreich versandt.

Die acht Trägerorganisationen des CSR-Preises TRIGOS 2007 sind Caritas, Österreichisches Rotes Kreuz, SOS-Kinderdorf, WWF, Industriellenvereinigung, Wirtschaftskammer Österreich, Business Data Consulting Group und Die Presse. Vergeben wurde der TRIGOS 2007 in Kooperation mit respACT austria <www.respact.at>, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, dem Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz sowie dem Lebensministerium. Der Management Club, das Wirtschaftsforum der Führungskräfte und das Österreichische Netzwerk Wirtschaftsethik fungieren als Partner. Die Jury, die die Einreichungen vor allem nach den Gesichtspunkten Nachhaltigkeit und Intergration zu bewerten hatte, bestand aus Vertreten der Initiatoren, die fachlich von zwei Universitätsprofessoren unterstützt wurden. Alle Unternehmen, die für Projekte eingereicht haben und aus denen die Trigos-Gewinner ermittelt wurden, sind auf www.trigos.at aufgelistet zu finden. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Wirtschaftspolitik
Mag. Andreas Schneider
Tel. 05 90 900-4280
Email: andreas.schneider@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006