Kickl: Überzogene Reaktion Sticklers nach gestrigem Länderspiel

FPÖ fordert Klarstellung angesichts gestriger Aussagen des ÖFB-Präsidenten, sich manchmal zu schämen, ein Österreicher zu sein

Wien (OTS) - Scharf kritisierte heute FPÖ-Sportsprecher NAbg. Herbert Kickl die gestrigen Aussagen von ÖFB-Präsident Friedrich Stickler nach dem Länderspiel Österreich gegen Schottland. Natürlich habe man mit Missfallen die unsportlichen Aktivitäten einiger Fans gegenüber einem Nationalteamspieler registriert, allerdings sei Sticklers Aussage "Manchmal schäme ich mich, ein Österreicher zu sein" eine mehr als überzogene und unnötige Reaktion auf diese Ereignisse.

Die Freiheitlichen würden angesichts solcher Aussagen eine Klarstellung von Herrn Stickler fordern. "Wenn er dazu nicht bereits ist, dann muss sich Herr Stickler selbst die Frage stellen, ob eine derartige Wortwahl wirklich mit seinem Verständnis eines Präsidenten des österreichischen Fußballbundes zusammenpasst", schloss Kickl.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Karl Heinz Grünsteidl, Bundespressereferent
Tel.: +43-664-44 01 629, karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002