GROSZ: BZÖ strikt gegen Parlamentsferien während der Fußball-EM

Abgeordnete sind gewählt um zu arbeiten

Wien 2007-05-31 (OTS) - Klare Ablehnung kommt seitens des BZÖ zu den Plänen während der Fußball-EM zusätzliche Parlamentsferien einzuschieben. "Die jetzige Diskussion bestätigt erneut, dass SPÖ und ÖVP die fleischgewordene Faulheit sind. Die Großparteien bringen nichts weiter und wollen sich dafür einen zusätzlichen Parlamentsurlaub genehmigen. Das kommt nicht in Frage. Der Nationalrat ist gewählt um zu arbeiten. Das BZÖ wird seine Zustimmung zu Parlamentsferien selbstverständlich verweigern", so BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz heute am Rande einer Pressekonferenz.

Das BZÖ habe sowieso die fleißigsten Abgeordneten und denke auch gar nicht daran, sich wie die anderen Abgeordneten der Arbeit während der Fußball Europameisterschaft zu entziehen. "Das passt genau zur Arbeitsmoral von SPÖ und ÖVP. Zuerst die Legislaturperiode verlängern und dann nichts mehr arbeiten wollen", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001