FP-Mahdalik kritisiert Fluglärmteppich über Essling

Auch am Pfingstmontag kein Ausschlafen möglich

Wien, 28-05-2007 (fpd) - Nicht nur, dass einige dicke Brummer die Esslinger Bevölkerung in der Nacht brutal aus den Träumen rissen, war auch in den heutigen Morgenstunden nicht an gesunden Schlaf zu denken, berichtet FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik und fordert Flughafen, Austro Control und Verkehrsministerium auf, endlich den gekurvten Anflug am Flughafen Schwechat zu realisieren.

Was in anderen Großstädten schon längst technischer Standard ist und die Menschen vor dem gesundheitsschädlichem Fluglärm schützt, wird in Schwechat offenbar aus Kostengründen verschleppt. Die Stadt Wien als 20%-Miteigentümer sieht der Verzögerungstaktik ungerührt zu misst den fetten Dividenden mehr Bedeutung zu als der Gesundheit der Bevölkerung, kritisiert Mahdalik und fordert die Wiener SPÖ auf, endlich auf die Menschen statt aufs Geld zu schauen. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001