Wiener Gemeinderat: Effiziente Energieberatung für alle WienerInnen

Noch bessere Vernetzung aller bewährten Beratungseinrichtungen

Wien (SPW-K) - "Die Wiener Energieberatungs-Einrichtungen leisten wertvolle Arbeit im Rahmen des Städtischen Energieeffizienzprogramms. Allein im Vorjahr wurden rund 100.000 Menschen bei Info-Veranstaltungen beraten und 35.000 Beratungen im Wien Energie-Haus durchgeführt. Jetzt sollen die Energieberatungen von Wien Energie, umweltberatung, Wohnfonds Wien etc. noch besser vernetzt werden", betonen die Gemeinderäte Sonja Kato und Franz Ekkamp, die heute im Wiener Stadtparlament einen entsprechenden Antrag der SPÖ einbringen. "Besonderes Augenmerk wollen wir dabei auch auf finanziell schwächere Gruppen - vor allem SeniorenInnen -legen."

Die Energieberatung richtet sich in erster Linie an Wiener Haushalte, da diese maßgeblich zum Energieverbrauch der Stadt Wien beitragen. "Bis zum Sommer 2007 soll ein Konzept erstellt werden, wie eine noch besser vernetzte Energieberatung für Wien aussehen kann", so Kato und Ekkamp. "Besonderes Augenmerk wollen wir dabei auf die Gruppe der SeniorInnen legen: Sie können als wichtige MultiplikatorInnen für die Kommunikation von Energiespar- und Energieeffizienzthemen fungieren." Konkret werde überlegt, ehrenamtliche Senioren-EnergieberaterInnen einzusetzen, die an die Thematik heranführen, über wesentliche Ansatzpunkte und Zusammenhänge informieren und zu einem sinnvollen Umgang mit Energie motivieren.

In einem weiteren Antrag spricht sich die SPÖ für eine Fortsetzung des erfolgreichen Wegs Wiens bei der Förderung der Solarenergie aus. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006