ASFINAG: Präsentation der Bilanz 2006

Auch 2006 waren wir "gut unterwegs"

Wien (OTS) - Das Geschäftsjahr 2006 war finanziell getragen von
den Mehreinnahmen aus den LKW-Mauten in Österreich. 66% der Mauteinnahmen der ASFINAG stammen aus der fahrleistungsabhängigen Maut für alle Fahrzeuge über 3,5 t hzG. Mit EUR 825 Mio. (2005: EUR 775 Mio.) wurde das Vorjahresergebnis um EUR 50 Mio. oder 6,4% übertroffen. Neben diesen Einnahmen beliefen sich die Einnahmen aus den Pkw-Mauten auf EUR 425 Mio., ergibt ein Plus von EUR 9 Mio. (Zeitabhängige Maut - Vignette: EUR 310 Mio. plus EUR 7 Mio.; fahrleistungsabhängige Maut - Streckenmaut: EUR 115 Mio. plus EUR 2 Mio.). Damit konnte die ASFINAG insgesamt EUR 1.250 Mio. (2005: EUR 1.192 Mio.) aus Mauten in Österreich erzielen, das sind EUR 58 Mio. oder 5% Mehreinnahmen von unseren Kunden im Bilanzjahr 2006. Mit den Einnahmen aus den Ersatzmauten (PKW und LKW) von EUR 16,5 Mio. (2005:
EUR 15,8 Mio.) belaufen sich die Gesamtmauterlöse der ASFINAG auf ca. EUR 1.267 Mio. (2005: EUR 1.208 Mio.) einem plus von EUR 59 Mio. oder ca. 5 %. Die Erlöse aus Vermietung und Verpachtung mit EUR 34 Mio. (2005: EUR 31,5 Mio.) komplettieren die Chasherlöse der ASFINAG mit einer Gesamtsumme von EUR 1.301 Mio.

Die Bau-Investitionen lagen bei rund EUR 1.108 Mio. (2005: EUR 971 Mio.), davon EUR 694 Mio. (2005: EUR 660 Mio.) für den Neubau und EUR 331 Mio. (2005: EUR 284 Mio.) für die Bauliche Erhaltung. Im vergangenen Jahr konnten fast 30 km an neuen Strecken wie die S 1 Wiener Außenring Schnellstraße Vösendorf - Schwechat, A 22 Donauufer Autobahn Verlängerung Nordbrücke oder die S 5 Stockerauer Schnellstraße Abschnitt Kollersdorf - Jettsdorf für den Verkehr freigegeben werden. Im Bereich der Baulichen Erhaltung konnten mit einem plus von EUR 47 Mio. oder fast 17% Instandsetzungsarbeiten und Generalsanierungen wie auf der A 1 West Autobahn im Bereich Amstetten oder auf der A 2 Süd Autobahn im Bereich Seebenstein oder A 10 Tauern Autobahn im Bereich Trebesing fertig gestellt.

Das Netz der ASFINAG hat mit Ende des letzten Jahres 2062 Kilometer betragen. Für das laufende Geschäftsjahr 2007 erhöhen sich die Bauinvestitionen noch einmal auf geplante EUR 1.260 Mio. und das Streckennetz auf ca. 2.100 km.

Für die betriebliche Erhaltung der Autobahnen und Schnellstraßen gab das Unternehmen rund EUR 164 Mio. (2005: EUR 159 Mio.) aus. In Verkehrstelematikeinrichtungen und Linieninfrastruktur an den Strecken wurden 2006 eine Offensive gestartet. Mit einem Investment von rd. EUR 73 Mio. übertraf man die Ausgaben von 2005 um EUR 46 Mio. Insbesondere der Vollausbau der Verkehrsbeeinflussungs-Anlagen in Tirol und die Eröffnung der VBA auf der neu gebauten S 1 Wiener Außenring Schnellstraße fielen hier zu Buche.

Die ASFINAG erreichte 2006 einen Jahresüberschuss von EUR 288 Mio. und steigerte damit den Bilanzgewinn von EUR 169 Mio. im Jahr 2005 auf EUR 457 Mio. mit 31.12.2006. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) für 2006 betrug EUR 305 Mio. (2005: EUR 378 Mio.) und ist damit weiter konstant positiv. Das Eigenkapital 2006 konnte auf EUR 930 Mio. (2005: EUR 640 Mio.) - das entspricht einer EK-Quote von 8,2% (2005: 5,6%) - gehoben werden. Die Gesamtverbindlichkeiten betrugen EUR 10.165 Mio. (2005: EUR 10.390 Mio.) - ein Minus von EUR 225 Mio.

Die ASFINAG Vorstände Franz Lückler, Mathias Reichhold und Christian Trattner präsentierten heute die Ergebnisse im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz.

"Wir sind stolz Ihnen die Bilanz eines positiven Geschäftsjahres 2006 vorlegen zu können. Unserer Strategie entsprechend haben wir mit der Stärkung unserer Eigenkapitalquote auf über 8% im vergangenen Jahr die Risikoposition für die ASFINAG weiter verbessert", so die ASFINAG Vorstände heute.

Alle Infos zur PK finden Sie auf: www.asfinag.at

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Mag. Marc Zimmermann
Unternehmenskommunikation
Tel: +43 (0) 50108-10831
Fax: +43 (0) 50108-10832
Mobil: +43 664 320 59 60
marc.zimmermann@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001