Molterer gratuliert AktionsGemeinschaft zum hervorragenden Abschneiden bei den ÖH-Wahlen

Kdolsky: Stärke der AktionsGemeinschaft ist deren Serviceorientierung

Wien, 25. Mai (ÖVP-PD) ÖVP-Bundesparteiobmann Vizekanzler Mag. Wilhelm Molterer gratuliert der AktionsGemeinschaft zum hervorragenden Abschneiden bei den ÖH-Wahlen. „Das Ergebnis zeigt, dass sich gute Arbeit bezahlt macht und die Studentinnen und Studenten das breite und qualitativ bestens aufgestellte Serviceangebot der AktionsGemeinschaft zu schätzen wissen“, so Molterer, der gleichzeitig Glückwünsche an den bundesweiten Spitzenkandidaten der AktionsGemeinschaft, Samir Al-Mobayyed, richtete. ****

Weniger zufrieden zeigt sich der Vizekanzler mit der Wahlbeteiligung. Ein Minus von fast zwei Prozent im Vergleich zur ohnehin schon niedrigen Wahlbeteiligung der vergangenen ÖH-Wahlen – 30,5 Prozent im Jahr 2005; 28,7 Prozent heuer – verdeutlicht die Notwendigkeit, Instrumente zu Stärkung der direkten Demokratie zu fördern. Als wichtigen nächsten Schritt in diese Richtung bezeichnete Molterer die Einführung von e-Voting. „Gerade im Bereich der Hochschülerschafts-Wahlen kann e-Voting der entscheidende Anreiz sein, an den Wahlen zu partizipieren“, so Molterer.

Auch Gesundheits-, Familien- und Jugendministerin Dr. Andrea Kdolsky zeigt sich über den Wahlausgang erfreut und beglückwünscht die Vertreterinnen und Vertreter der AktionsGemeinschaft. „Als langjährige Vorsitzende einer Fakultätsvertretung weiß ich, wie wichtig es ist, konstruktiv an Problemlösungen für die Studierenden mit zu arbeiten. Die Stärke der AktionsGemeinschaft ist deren Serviceorientierung mit einer ehrlichen Arbeit für die Studentinnen und Studenten“, so die Ministerin.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003