Brinek: Wissenschaftsminister Hahn hat ÖH-Wahlerfolg der AktionsGemenschaft begünstigt

Stärkere Einbringung der ÖH in Gestaltungsprozess der Bildungslandschaft wünschenswert

Wien, 25. Mai 2007 (ÖVP-PK) ÖVP-Wissenschaftssprecherin Dr. Gertrude Brinek gratuliert der AktionsGemeinschaft zum
erfolgreichen Abschneiden bei der ÖH-Wahl 2007. „Den Erfolg haben die Studierenden selbstverständlich selbst errungen“, so Brinek. Es ist aber auch klar, dass Bundesminister Hahn, der durch sein
Zugehen auf die Studierenden einen neuen Stil in der Kommunikation mit den Studentinnen und Studenten pflegt, dazu beigetragen hat. „Wichtig ist, dass der partnerschaftliche Umgang, den Gio Hahn seit seinem Amtsantritt mit der Studierendenvertretung sucht, weiter ausgebaut wird“, so Brinek. ****

„Mit den durch den Wahlausgang gestärkten ÖH-Vertretern der AktionsGemeinschaft wird es gelingen, noch effizienter als bisher zusammenzuarbeiten und die Bedingungen an Österreichs Universitäten weiter zu verbessern“, hofft Brinek. Sie erwartet, dass die nun bevorstehenden Gespräche über die Wahl des ÖH-Vorsitzes rasch und konstruktiv geführt werden und zur Stärkung der Hochschülerschaft insgesamt beitragen. „Es wäre zu begrüßen, wenn die ÖH sich in Zukunft wieder stärker als Partner im Gestaltungsprozess der Bildungslandschaft einbringt“, so die ÖVP-Wissenschaftssprecherin. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002