Missethon zur ÖH-Wahl: Fulminanter Erfolg für Samir Al-Mobayyed und sein AG-Team

Bestätigung für eine Politik, die den Studentinnen und Studenten im Wort ist

Wien, 25. Mai 2007 (ÖVP-PD) Als „fulminanten Erfolg für Samir Al-Mobayyed und sein gesamtes AG-Team“, bezeichnet ÖVP-Generalsekretär Hannes Missethon das vorläufige Ergebnis der ÖH-Wahl, bei dem die Aktionsgemeinschaft mit ihrem Spitzenkandidaten stark zulegen konnte. „Dieser Erfolg ist eine Bestätigung für die harte Arbeit der jungen Studentenvertreter rund um Samir Al-Mobayyed und eine Politik, die den Studentinnen und Studenten im Wort ist“, so Missethon. ****

„An fast allen Universitäten, an denen die Aktionsgemeinschaft kandidiert hat, konnte die ÖVP-nahe Vertretung zulegen und zwar fulminant“, freut sich Missethon. Die AG konnte sechs Mandate dazu gewinnen. Damit ist die AG die klare Nummer Eins. Die sozialistischen Studentenvertreter dagegen mussten an fast allen Universitäten herbe Verluste hinnehmen. „Daher ist das klare Ergebnis auch eine logische Konsequenz unüberlegter Wahlversprechen“, betont der ÖVP-Generalsekretär.

„Nach den positiven Erkenntnissen aus dem Ausland und im Hinblick auf die nach wie vor geringe Wahlbeteiligung, ist es absolut verfolgenswert, bereits bei den nächsten ÖH-Wahlen das E-Voting zu ermöglichen“, so Missethon.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001