klima:aktiv fördert Umrüstung auf saubere Fahrzeugflotten

Erste Erdgasbusse in St.Pölten gehen in Betrieb

Wien/St. Pölten (OTS) - Die Forcierung umweltfreundlicher Antriebe und alternativer Kraftstoffe ist ein wichtiger Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasemissionen und Feinstaubemissionen aus dem Straßenverkehr. Mit seinen klima:aktiv mobil Beratungs- und Förderprogrammen bietet das Lebensminsiterium nun umfassende Hilfestellung und Förderungsmöglichkeiten für Österreichs Flottenbetreiber zur Umrüstung ihrer Fahrzeugflotten. Heute, Dienstag, gehen in St. Pölten die ersten von Diesel auf Erdgas umgestellten Busse in Betrieb. Die Umrüstung der Postbusse in St. Pölten durch die ÖBB Postbus GesmbH wird im Rahmen des klima:aktiv mobil Programms des Lebensministeriums sowie vom Land Niederösterreich, der Stadt St. Pölten und der EVN unterstützt. Das teilt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit.

Das Lebensministerium hat neben der jüngsten Offensive für Biokraftstoffe wie Ethanol als Kraftstoff (E85) gemeinsam mit der OMV auch das Aktionsprogramm zur Forcierung von Erdgas/Biogas ins Leben gerufen. Neben der Errichtung eines flächendeckenden Netzes von Gastankstellen ist dabei ein zentraler Punkt die Erhöhung des Bestandes an Methangas-Fahrzeugen insbesondere bei großen Flotten. Erdgasbusse sind sparsamer, haben wesentlich geringere CO2 Emissionen und stoßen vor allem keine gesundheitsschädlichen Feinpartikel aus. Die Städte, Gemeinden und Betriebe profitieren durch höhere Lebensqualität, effizientere Mobilität und neue Technologien.

Rund 25 Unternehmen werden bereits bei der Fahrzeugumrüstung auf Biokraftstoffe wie Pflanzenöl, Biodiesel und Methangas durch das klima:aktiv mobil Programm des Lebensministerium unterstützt. Betriebe können bis zu 30% der umweltrelevanten Mehrkosten gefördert bekommen, Gemeinden bis zu 50% der Investitionskosten. Gefördert werden sowohl die Fahrzeugumrüstungen als auch die erforderlichen innerbetrieblichen Distributions- und Betankungsanlagen. Das nächste große Busumrüstungsprojekt wird bereits vorbereitet: Die Linz Linien planen ebenfalls mit Unterstützung des Lebensministeriums die Umrüstung ihrer Dieselbusse auf Methangasbusse.

Informationen zu den klima:aktiv mobil Beratungs- und Förderprogrammen des Lebensministeriums finden Sie auf www.klimaaktivmobil.at

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002