Erstes neues Online-Terminal der Österreichische Lotterien installiert

Doppelte Anbindung über Festnetz und Funk europaweit einzigartig

Wien (OTS) - Das erste der neuen Online-Terminals der Österreichischen Lotterien hat gestern, Montag, erfolgreich den Probebetrieb aufgenommen. Es wurde im dritten Wiener Gemeindebezirk installiert. Bis Ende nächster Woche werden 37 weitere Annahmestellen in Wien und Linz mit dem neuen Terminal ausgestattet, bis Ende Juni wird der Testbetrieb auf 85 Annahmestellen in ganz Österreich ausgeweitet.

"Das neue Online System ist eine Investition in die Zukunft, und die Österreichischen Lotterien werden ihrem Ruf, international eines der technologisch fortschrittlichsten Glücksspielunternehmen zu sein, gerecht. Wir unterstreichen damit unsere Führungsrolle in Sachen Innovation", freut sich Vorstandsdirektorin Mag. Bettina Glatz-Kremsner über den geglückten Start, "vom Investitionsvolumen von rund 21,3 Mio. Euro profitieren mit KEBA, Telekom Austria und T-Mobile dabei durchwegs österreichische Unternehmen."

Bereits 2005 starteten die Österreichischen Lotterien dieses Projekt, das sich mit der Erneuerung der gesamten Online-Infrastruktur auseinandergesetzt hat. Das Projekt wurde in drei Subprojekten mit den Themen "Neue Terminal-Anbindung", "Neue Online-Terminals" und "Neues Transaktionssystem" abgewickelt.

Die Anbindung der neuen Terminals an die beiden Rechenzentren der Österreichischen Lotterien ist europaweit einzigartig: Sie ist redundant ausgeführt und umfasst neben dem Festnetzbetrieb eine zusätzliche Funk-Backup-Anbindung. Ein Loadbalancing sowohl beim Provider für Festnetz als auch für Mobilfunk sorgt für optimale Nutzung beider Rechenzentren der Österreichischen Lotterien. Damit sind höchste Verfügbarkeit und größtmögliche Ausfallssicherheit gewährleistet. Im Bereich Festnetz entschieden sich die Österreichischen Lotterien für die Telekom Austria, die auf ADSL-Basis die höchste Bandbreite zur Datenübertragung zur Verfügung stellt. Im Mobilfunkbereich setzte sich T-Mobile durch. Ausschlaggebend dafür war eine vom Festnetzbetreiber Telekom Austria weitgehend unabhängige Infrastruktur sowie ein hoher Versorgungsbereich.

Das neue Terminal wird wiederum von der Linzer High Tech Firma KEBA produziert. Wie auch schon beim bisherigen Terminal, konnte sich KEBA gegen internationale Konkurrenz durchsetzen. Ein externes Gutachten, welches das Zentrum für sichere Informationstechnologie A-SIT erstellt hat, stellte fest, dass das Terminal von KEBA den Anforderungen der Österreichischen Lotterien am besten entspricht. Sowohl Hardware als auch Software sind state-of-the-art. Es bietet eine zukunftssichere Architektur mit vielen Schnittstellen sowie einer hohen Rechenleistung und hoher Speicherausstattung. Das Terminal arbeitet äußerst leise, zumal dank eines optimierten Designs eine Kühlung mit nur einem Lüfter möglich ist. Die Software wurde von den Österreichischen Lotterien entwickelt. In das neue Terminal ist ein Barcode-Leser integriert, zudem gibt es ein Branding-Modul, mit dem Quittungen gebrandet werden können. Wird eine Quittung mit einem in der Annahmestelle auszahlbaren Gewinn eingelesen, wird der Vermerk "Gewinn(e) ausbezahlt" aufgedruckt.

Das neue Zentral- und Transaktionssystem wurde bei den Österreichischen Lotterien entwickelt. Auf Basis des bisherigen Know-Hows wurde eine völlig neue Zentral-Software mit moderner Software-Architektur entworfen.

Mit 20. August 2007 beginnt die Ausstattung aller Annahmestellen, wobei wöchentlich etwa 130 Terminals installiert werden. Zum Jahresende wird die Hälfte aller rund 4.000 Annahmestellen mit dem neuen Terminal ausgerüstet sein, für das Frühjahr 2008 ist die Vollausstattung geplant.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Lotterien
http://www.win2day.at/
Gabriela Schultz, Tel.: 79070/4600
Mag. Günter Engelhart, Tel.: 79070/4604

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LMO0001