Pflege: Haubner: BZÖ beantragt Förderung ab Pflegestufe 3

BZÖ-Sozialsprecherin teilt Kritik des Seniorenrates - Pflege daheim wird unfinanzierbar

Wien (OTS) - Das BZÖ unterstützt die SPÖ und ÖVP-Vertreter des Seniorenrates in ihrer Kritik am unsozialen Pflegemodell von SPÖ-Sozialminister Buchinger. "Die Pflege daheim wird beim vorliegenden Modell unfinanzierbar. 85 Prozent der betroffenen pflegebedürftigen Menschen fallen durch den Rost, wenn die Förderung für Pflegekräfte erst ab Pflegestufe 5 gilt. Das BZÖ wird daher in der nächsten Sitzung des Nationalrates einen Antrag für eine Förderung ab Pflegestufe 3 einbringen", kündigte Haubner an.

"Seit Monaten hört die Bevölkerung von SP-Buchinger ständig neue Ankündigungen für eine Verbesserung im Pflegebereich. Von einer Umsetzung ist weit und breit nichts zu sehen. Tatsache ist, dass Buchinger bis heute nichts zustande gebracht hat und den Menschen ständig nur Sand in die Augen streut", so Haubner abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001