Ärger? Nein Danke!

Wien (OTS) - Ärger ist ein weit verbreitetes Phänomen, ob über chaotische Projekte, anstrengende Kollegen, nervende Kunden. Wann es sich lohnt, sich zu ärgern erfahren Sie im IIR-Praxistraining am 12. und 13. Juni 2007.

Wir ärgern uns immer wieder über alles mögliche. Manchmal tut es natürlich auch gut, sich zu ärgern, aber nur zu oft raubt es uns unnötig Energie! Das muss doch nicht sein! Im IIR-Praxistraining "Offensiv und gelassen im Umgang mit Ärger und Kritik" am 12. und 13. Juni 2007 in Wien, erhalten die Teilnehmer praktische Einsichten und Hilfestellungen.

Dabei stehen folgende Fragen im Mittelpunkt:

Wann lohnt es, sich zu ärgern und wann nicht?
Wie schaffe ich es, Ärger nicht so lange mit mir herumzutragen? Wie gehe ich mit ärgerlichen und wütenden Menschen am besten um? Wie kann ich besser Grenzen setzen?

Anhand von zahlreichen praktischen Übungen ebnet die Trainerin Ing. Andrea Mayer den persönlichen Weg zu noch mehr Gelassenheit.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Eva-Maria Zastera, PR Manager Trainings,
Institute for International Research (IIR) Österreich,
Tel.: +43 (1) 891 59 - 313, eva.zastera@iir.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IIR0001