Ottakringer-Chef: Absatz wird weiter steigen

Ottakringer Quartalsbericht

Wien (OTS) - Der Umsatz aus Bierverkäufen stieg bei der
Ottakringer Brauerei im ersten Quartal 2007 um 2,1 Prozent, der Cashflow stieg von 1,40 auf 1,52 Millionen Euro, die Investitionen von 1,69 auf 2,33 Millionen Euro.

Heuer startete Ottakringer schon im ersten Quartal mit einer Markt-Innovation: der ersten haptischen österreichischen Bierdose, dem "Ottakringer 16er Blech". Jahresziel sind 3 Millionen Dosen.

Obwohl das erste Quartal bei Ottakringer traditionell zur schwierigsten Zeitspanne des Jahres gehört, kann bereits nach den ersten drei Monaten des Jahres bei der Menge ein Inlands-Plus von 0,6 Prozent vorgewiesen werden. Ottakringer-Chef Sigi Menz: "Am Ende des Jahres wird die Steigerung deutlich stärker ausfallen. Bloss so."

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Sautner
0664-6182015

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001