FH Krems begrüßt über 40 internationale Visiting Professors zur 1. International Week

Wien (OTS) - Eine Woche lang, vom 21. bis 25. Mai 07, lehren mehr als 40 Vortragende aus 18 verschiedenen Ländern und 32 Partneruniversitäten und Organisationen an der IMC Fachhochschule Krems.

Internationalität, das ist an der IMC FH Krems nicht bloß ein Schlagwort, sondern gelebte Wirklichkeit. Ein Schwerpunkt der Ausbildung liegt darin, die Studierenden nicht nur fit für das künftige Berufsleben, sondern auch für ein Berufsleben überall in der Welt zu machen.

Aus dem weit verzweigten Partnernetzwerk an Hochschulen wurde die Idee der "International Week" an der IMC FH Krems geboren.

Eine Woche lang unterrichten über 40 internationale Kollegen aus aller Welt als "Visiting Professors" an der IMC FH Krems und halten Vorträge zu den vier Hauptthemen:

  • global geopolitical studies
  • business and health issues
  • intercultural management and
  • languages, civilisation and country-specific issues

Zwei Hauptanliegen werden mit dieser Veranstaltung verfolgt: "Wir haben einerseits fast nur "nativespeaker" aus den USA, aus Kanada, Großbritannien, Frankreich und Spanien eingeladen, die in der jeweiligen Sprache unterrichten", sagt Vizerektorin und Initiatorin der International Week Prof. (FH) Eva Werner.

Auf der anderen Seite bringen diese KollegInnen oft ganz andere Sichtweisen ein als hierzulande üblich. "Kollegen aus Lateinamerika haben beispielsweise ganz andere Ansichten zu wirtschaftlichen Themen als wir hier in Europa", sagt Werner. Diese kritische Reflexion von Zusammenhängen sei für die Studierenden ebenso wichtig wie die Vorlesungen in einer Fremdsprache.

Rückfragen & Kontakt:

IMC Fachhochschule Krems
Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02732-802-140
E: information@fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001