ASFINAG: Einführung Traffic Message Channel - TMC PLUS in Österreich

Wien (OTS) - Der österreichische Autobahnbetreiber ASFINAG
arbeitet derzeit intensiv an der Einführung eines verbesserten TMC (Traffic Message Channel) - Dienstes in Österreich.

Durch die flächendeckende Sensorinfrastruktur und den vermehrten Ausbau von Verkehrsbeeinflussungsanlagen in den kommenden Jahren stehen der ASFINAG hochqualitative Verkehrdaten für das Autobahnen-und Schnellstraßennetz zur Verfügung. Diese werden in der Verkehrsmanagement- und Informationszentrale der ASFINAG Verkehrstelematik GmbH in Wien Inzersdorf zu aktuellen und punktgenauen Verkehrsinformationen verarbeitet.

Ab Juni 2007 werden diese Verkehrsmeldungen bereits als Internetdienst, dem sogenannten ASFINAG Road Pilot, der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Um diese Verkehrsinformationen auch den Verkehrsteilnehmern auf der Straße zur Verfügung zu stellen, arbeitet die ASFINAG an der Entwicklung eines verbesserten und verschlüsselten TMC Dienstes (TMC PLUS). Hierbei werden digitalisierte und verschlüsselte Verkehrsinformationen über den TMC Datenkanal des analogen Radioprogramms ausgesendet und können von entsprechenden Endgeräten im Fahrzeug (z.B. Navigationssystem oder PNA) mit dem entsprechenden Schlüssel decodiert werden.

Die ASFINAG erhofft sich dadurch eine wesentliche Verbesserung im Vergleich zum bestehenden, freien RDS-TMC Dienst. Verkehrsmeldungen sollen den Autofahrern künftig wesentlich aktueller und genauer zur Verfügung gestellt werden.

Das zuständige Konzernunternehmen, die ASFINAG Verkehrstelematik GmbH arbeitet derzeit an der Einführung dieses neuen, verschlüsselten TMC PLUS Dienstes für Österreich und plant den Start des Dienstes im zweiten Quartal 2008.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Verkehrstelematik GmbH

Geschäftsführer Dip.-Ing.Dr. Norbert Deweis
Tel: 050108-19000
Email: verkehrstelematik@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001