K. Scheuch: Verhandlungen laufen gut, Beschluss in morgiger Holding-Sitzung zugunsten Bayern LB möglich

Appell an die SPÖ, sich nicht ins Abseits und gegen Bank sowie Mitarbeiter zu stellen

Klagenfurt (OTS) - Das BZÖ-Mitglied im Aufsichtsrat der Kärntner Landesholding, Klubobmann Kurt Scheuch, hält ebenso wie Aufsichtsratsvorsitzender Josef Martinz einen Beschluss für den vorbörslichen Verkauf von Hypo-Landeanteilen an die Bayern LB bereits morgen, Montag, für möglich. "Die Verhandlungen laufen gut, sodass bereits in der morgigen Sitzung der Kärntner Landesholding ein ausverhandeltes, beschlussreifes Angebot vorliegen könnte", sagte Kurt Scheuch.

Zugleich betonte Scheuch als Aufsichtsratsmitglied, dass eine vertragliche Garantie für Headquarter und Arbeitsplätze unverzichtbare Bedingungen seien. "Nur dann wird es eine Zustimmung geben."

Kurt Scheuch appellierte in diesem Zusammenhang an die Vertreter der SPÖ, sich nicht ins Abseits und ein zweites Mal gegen die Landesbank und ihre Mitarbeiter zu stellen. "Die Mitarbeiter sind für den vorbörslichen Verkauf von Hypo-Landeanteilen an die Bayern LB, weil es besser und sicherer als ein Börsegang ist. Schaunig sollte nicht ein zweites Mal den Fehler machen und sich gegen Kärnten, die Landesbank und die Mitarbeiter stellen. Noch dazu wo wir jetzt einen Weg beschreiten, den die SPÖ bisher immer mitgetragen hat. Sozialistische Parteipolitik ist in dieser für Kärnten so wichtigen Entscheidung völlig Fehl am Platz!", sagt Scheuch in Richtung SPÖ.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003