Purkersdorf feiert 40 Jahre Stadterhebung

Pröll: Eine der ersten Visitenkarten Niederösterreichs am Rande Wiens

Wien (OTS) - Die Wienerwaldstadt Purkersdorf (Bezirk
Wien-Umgebung) steht dieses Wochenende im Zeichen der 40. Wiederkehr ihrer Erhebung zur Stadt. Heute, Samstag, 19. Mai, wurde dieses Jubiläums mit einem Festakt am Purkersdorfer Hauptplatz gedacht, an dem auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll teilnahm.

"Der heutige Festakt ist ein gutes Beispiel für eine Rückschau und ein Innehalten in unserer raschlebigen Zeit. Dieses Beispiel sollte Schule machen, da aus dem Blick zurück eine Aktualisierung der Leistungen unserer Vorfahren erfolgen und Kraft für die Zukunft geschöpft werden kann", meinte Pröll in seiner Festrede. Zudem führe die Feier anlässlich 40 Jahre Stadterhebung den exzellenten Behauptungswillen Purkersdorfs gegenüber der Bundeshauptstadt Wien vor Augen und sei Zeugnis der erfolgreichen Arbeit in vier Jahrzehnten. "Purkersdorf hat sich von einer Ab- zu einer Zuwanderungsgemeinde entwickelt, ist ein großes Vorbild im Hinblick auf das Miteinander der Menschen und eine der ersten Visitenkarte für Niederösterreich am Rande Wiens", so der Landeshauptmann.
Der Bürgermeister der Wienerwaldstadt, Mag. Karl Schlögl, definierte die heutige Feier als Möglichkeit zur Standortbestimmung und zur Identifikation der BürgerInnen mit ihrer Stadt. "Unsere Devise lautet, das Miteinander in Purkersdorf positiv weiterzuentwickeln", so Schlögl.

Die Wurzeln der heutigen Wienerwaldstadt Purkersdorf reichen vermutlich auf das Jahr 1000 zurück. Im Laufe der Jahrhunderte stieg die Bedeutung der damaligen Siedlung, was unter anderem mit ihrer geographischen Lage inmitten des Wienerwaldes bzw. direkt an der Strecke des ständigen Postdienstes Wien-Brüssel in Zusammenhang stand. 1848 wurde Purkersdorf schließlich zur eigenständigen Ortsgemeinde, 1967 dann zur Stadtgemeinde. Bis in die 1970er Jahre war Purkersdorf eine Abwanderungsstadt, danach bzw. in den vergangenen Jahren kam es zu einer Verdopplung der EinwohnerInnenzahlen auf heute rund 10.000. Purkersdorf verfügt über insgesamt drei Partnerstädte, bei denen es sich um Göstling an der Ybbs, Bad Säckingen und Sanary sur Mer handelt. Mit dem deutschen Bad Säckingen verbindet Purkersdorf eine 30-jährige Partnerschaft, Partner der beiden anderen Städte ist die Wienerwaldstadt seit nunmehr fünf Jahren. Aus Bad Säckingen sowie Göstling an der Ybbs waren heute auch die beiden Bürgermeister angereist und nahmen ebenfalls an den Feierlichkeiten teil.

Die Feier anlässlich der Stadterhebung dauern heute noch den ganzen Tag über. Im Gesundheitszentrum ist bis 15 Uhr ein Sonderpostamt eingerichtet, im Stadtmuseum bzw. Schloss werden von 14 bis 18 Uhr Filme und Fotos aus den 1960er Jahren gezeigt und ab 20.30 Uhr findet am Hauptplatz eine "Zeitreise" mit Musik, Tanz, Schauspiel und Geschichten statt. Anschließend stehen ein Feuerwerk und Live-Musik am Programm. Morgen, Sonntag, runden ein Festgottesdienst und Frühschoppen das Fest ab.

Nähere Informationen:
Stadtgemeinde Purkersdorf
Telefon: 02231/63 601, gemeinde@purkersdorf.at www.purkersdorf.at

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Landeskorrespondenz, Mag. Manuela Hesch, Telefon 0676/81212156

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001