WESTENTHALER: Mit Egmont Foregger verliert die Republik einen exzellenten Juristen, vorbildlichen Minister und großen Österreicher

Wien 2007-05-18 (OTS) - BZÖ-Bündnisobmann Klubobmann Peter Westenthaler zeigt sich tief betroffen vom Ableben des ehemaligen Justizministers Egmont Foregger. "Mit Egmont Foregger verliert Österreich einen herausragenden Juristen, der gerade als Experte im Bereich des Strafrechtes die Geschichte der Justiz und der Strafrechtspflege der zweiten Republik entscheidend mitgeprägt hat. Als Bundesminister für Justiz war Foregger der erste wirklich parteilose Minister, denn er hat überparteilich und unbestechlich gehandelt. Gerade die Anklageerhebung in politisch brisanten Verfahren, wie im "Fall Lucona" hat bewiesen, dass Justizminister Foregger keine Rücksicht auf Parteien und Machtverhältnisse genommen hat, sondern sich allein einer unabhängigen Justiz verpflichtet fühlte. Mit Egmont Foregger verliert die Republik einen exzellenten Juristen, vorbildlichen Minister und einen großen Österreicher", so Westenthaler. Das BZÖ bekundet Foreggers Familie sein aufrichtiges Beileid.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004