WALCH: Hacklerregelung unbegrenzt verlängern

45 Jahre sind genug - ohne Abschläge

Wien 2007-05-18 (OTS) - "Das BZÖ hat sich immer für einen abschlagsfreien Pensionszugang nach 45 Arbeitsjahren eingesetzt. Sozialminister Buchinger ist daher gefordert, die Hacklerregelung, wie von uns schon 2002 gefordert, unbegrenzt und ohne Abschläge zu verwirklichen, denn 45 Jahre sind genug, " so BZÖ-Arbeitnehmersprecher Max Walch.

Das BZÖ habe mit der Pensionssicherungsreform, welche die SPÖ massiv bekämpft hat, die Pensionen auch für die künftigen Generationen gesichert. Mit der Hacklerregelung und der Schwerarbeiterregelung wurde dafür gesorgt, dass schwer arbeitende Menschen früher in Pension gehen können, so Walch zu den heute vorgestellten Plänen von AK und ÖGB.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002